Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizei zieht Bilanz nach Unwetter

(ots) - Ein schweres Unwetter hat in der Nacht zum Dienstag (10.06.) zahlreiche Schäden im Rhein-Kreis Neuss angerichtet.

Insgesamt verzeichnete die Polizei in der Zeit zwischen Montag (09.06.), 20:00 Uhr, und Dienstag (10.06.), 02:00 Uhr, 327 wetterbedingte Einsätze. Die Ordnungshüter registrierten dabei 3 Verkehrsunfälle. In Meerbusch und auf der Neusser Furth wurden die Schützenfestzelte geräumt, da sie einzustürzen drohten. Durch umgeknickte Bäume, die auf die Fahrbahn fielen, kam es zu Verkehrsstörungen, die sich auch auf den Berufsverkehr auswirkten.

Die Gesamtzahl der Verletzten aufgrund des Unwetters lag bei 22, davon 7 schwer.

Ort
Veröffentlicht
10. Juni 2014, 06:38
Autor
Rautenberg Media Redaktion