Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Ladendieb wurde renitent.

(ots) - Der 38-jährige Ladendetektiv eines

Discounters auf der Rheydter Straße beobachtete am Dienstag (16.03.),

gegen 19.30 Uhr, einen jungen Mann, wie er an einem Süßigkeitenregal

zahlreiche Produkte an sich nahm und diese unter anderem in den

Innentaschen seiner Jacke und seiner Hose versteckte. Dabei wurde er

von drei weiteren männlichen Personen so abgedeckt, dass die Sicht

auf ihn verdeckt wurde.

Anschließend begaben sich die Männer auf getrennten Weg in den

Kassenbereich und versuchten diesen, ohne die Waren zu bezahlen, zu

passieren.

Auf ihr Vorgehen angesprochen, flüchtet der Haupttatverdächtige durch

den Haupteingang in Richtung Dechant-Schütz-Straße.

Dabei verlor er einen Teil seiner Beute.

Nach kurzer Verfolgung konnte ihn der Berliner Ladendetektiv stellen.

Dabei kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der 18-jährige

Grevenbroicher versuchte, den Detektiv zu schlagen. Der Angestellte

setzte sich zur Wehr und benutzte dabei auch ein Pfefferspray.

Leicht verletzt wurde der 18-jährige Ladendieb später zur ambulanten

Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Die restlichen Drei im Alter von 17 bis 20 Jahren konnten

zwischenzeitlich durch weitere Mitarbeiter des Discounters bis zum

Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Das Grevenbroicher Quartett wurde vorläufig festgenommen und nach

Vernehmung wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
17. März 2010, 14:11
Autor