Sag uns, was los ist:

Die Kreechelberger Funken blicken auf eine gelungene Inthronisierung ihrer neuen Kinderprinzessin Sanja I. (Keitel) zurück. Dem Motto unserer Kindertollität entsprechend, eröffnete Präsident Michael Poctjensky am 03.11.2019 die karnevalistische Session unter dem Leitspruch: „In Schlich da sind die Löwen los, FEIERN schreiben wir ganz groß!“ Ein bunt gemischtes Programm aus Rednern, Sängern und Tanzdarbietungen folgte. Vor allem unsere gut aufgestellte Jugendabteilung konnte an diesem Tag ihr wahres Können zeigen. Neben sehr eindrucksvollen Garde- und Showtänzen hatte auch unser kleinstes Tanzmariechen, Mira Marx, ihren ersten Auftritt vor großem Publikum, den sie bravourös meisterte.  Doch des einen Freud, ist auch des anderen Leid. Bevor Sanja ihre langersehnte Regentschaft über die Närrinnen und Narren der Jugendabteilung antreten konnte, hieß es noch, die amtierenden Tollitäten aus ihrem Amt zu verabschieden.  Nadine I. (Hans) und Sarah I. (Lautenschläger) gaben die Insignien der Macht, allen voran das Zepter, nur sehr zögerlich ab. In ihren Abschiedsworten betonten beide noch einmal, dass es für sie eine perfekte Session war, die nur sehr schwierig zu überbieten sei.  Fragt man die frisch gekrönte Kinderprinzessin Sanja nach den schönsten Momenten ihrer Proklamation, so konnte man folgende Worte vernehmen: „Die schönsten Momente für mich waren auf jeden Fall der Überraschungstanz meiner Garde, der Einmarsch, der Moment, als ich Prinzessin wurde und ich meine Rede halten durfte und wo ich meine ganze Familie vor der Bühne gesehen habe. Vor allem wie mich alle unterstützt haben. Ich war froh, dass alle gekommen sind, um mich zu sehen.“ Wir wünschen Sanja eine unvergessliche Session, viel Freude und ganz viele weitere unvergessliche Momente. Schon jetzt darf ich aber auch auf die kommenden Termine der Kreechelberger Funken hinweisen: 01.02.2020 Kostümsitzung  Beginn: 19:11 Uhr, Saal Behrendt 02.02.2020 Kindersitzung Beginn: 14:00 Uhr, Saal Behrendt 20.02.2020 Weiberfastnacht Beginn: 14:30 Uhr im Zelt 23.02.2020 Frühschoppen mit Festzug und Zugabschlussparty Beginn: 11:11 Uhr mit Erbsensuppe aus der Feldküche Wir würden uns über Ihr Erscheinen auf unseren Veranstaltungen sehr freuen! 3x Kreechelberg Alaaf! Alexandra Düren (Geschäftsführerin)
mehr 
(ots) In seiner Freizeit fielen einem Mönchengladbacher Polizisten gestern vier jüngere männliche Personen auf, die an einer Scheibe einer Bushaltestelle hantierten, bevor sie dann zu Bruch ging. Ein etwas längerer Sprint beendete die Flucht eines Verdächtigen. Es war gegen 14.30 Uhr, als der Beamte an der Konradstraße die Scheibe der Fahrpläne zersplittern sah. Er sprach die augenscheinlichen Jugendlichen aus dem Auto heraus an und gab sich als Polizist zu erkennen. Auf die Aufforderung, stehen zu bleiben, reagierten sie allerdings zu Teilen mit Flucht. Währenddessen flog ein Gegenstand ins Gebüsch. Letztendlich bedurfte es eines etwas längeren Tempolaufes, bis er einen der vieren auf der Akazienstraße einholte und zu dessen Missfallen festhalten konnte. Die hinzugezogenen Streifenbeamten stellten die drei anderen "Jugendlichen" an der Bushaltestelle fest. In dem beschriebenen Gebüsch fanden sie einen Nothammer. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem Jungen, der die Flucht angetreten hatte, um einen 13-jährigen Mönchengladbacher. Die anderen Jungen waren 13, 13 und 14 Jahre alt. Ob die Jungen die Scheibe selber mit dem Nothammer beschädigt hatten oder sie schon vorher bearbeitet worden war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. (cw) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4463444 OTS: Polizei Mönchengladbach Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
mehr