Sag uns, was los ist:

Auseinandersetzung auf offener Straße hat nichts mit dem bevorstehenden Einsatz am Wochenende zu tun

(ots) - BAD NENNDORF (mie) - "Die Auseinandersetzung mitten auf der Bornstraße kurz vor 14.00 Uhr hat nichts mit dem Einsatz rund um den Neonaziaufmarsch am kommenden Wochenende zu tun", stellt Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke klar.

Am 02.08.12, kurz vor 14.00 Uhr, waren mehrere Personen mit Knüppeln, Baseballschlägern und Eisenstangen mitten auf der Bornstraße aufeinander losgegangen. Als die alarmierte Polizei eintraf, konnten nur noch vier männliche Personen festgestellt werden.

Ein 19-Jähriger afghanischer Staatsangehöriger musste mit Schädelverletzungen mit dem Rettungshubschrauber nach Hannover geflogen werden. Sein 46 Jahre alter Vater wurde mit dem Rettungswagen ins Stadthäger Krankenhaus gebracht.

Bei den beiden anderen Männern handelte es sich um zwei 30- und 36-Jährige einer ethnischen Minderheit. Sie erklärten sich selbst in ärztlicher Behandlung begeben zu wollen.

Die Männer gehören zwei Bad Nenndorfer Familien an. Vorausgegangen waren Beleidigungen und leichte Tätlichkeiten am Vortage. "Heute wurde die Fehde zwischen den beiden Familien auf offener Straße weiter ausgetragen", führt Gabriela Mielke abschließend aus.

Ort
Veröffentlicht
02. August 2012, 14:50
Autor
Unserort Redaktion