Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Presebericht der PI Goslar von Karsamstag, 20.04.2019, 12:00Uhr bis Ostersonntag, 21.04.2019, 12:00Uhr

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Handgreifliche Auseinandersetzung

Am Samstagnachmittag kam es in der Talstraße zunächst zu einer häuslichen Gewalt. Da ein 27-jähriger mit dem Auszug seiner 24-jährigen, schwangeren Ex-Frau nicht einverstanden war, eskalierte der Streit. Während er Auseinandersetzung schlug er auf sie ein und würgte sie. Im weiteren Verlauf kam es zu wechselseitigen Körperverletzungsdelikten zwischen dem 27-jährigen und einem zur Hilfe geeilten Bekannten des 24-jährigen Opfers. Die Beteiligten verletzten sich dabei leicht. Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Körperverletzung

Am späten Samstagabend kam es zu einer häuslichen Gewalt in der Virchowstraße. Im Rahmen von Streitigkeiten zwischen einem alkoholisierten 40-jährigen Mann und seiner 36-jährigen Lebensgefährtin schlug der Mann auf die Frau ein und nahm sie in den "Schwitzkasten". Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Einbruch in eine KFZ-Werkstatt in Langelsheim

In der Zeit zwischen Donnerstag, 18.04., 18:00 Uhr, und Samstag, 20.04., 10:30 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter durch Einschlagen einer Glasscheibe in die Räumlichkeiten eines KFZ-Betriebes auf der Langen Straße in Langelsheim. Dort wurde gewaltsam eine Bürotür geöffnet und Bargeld entwendet. Es entstand nach bisherigen Erkenntnissen ein Schaden von insgesamt knapp 3000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321/3390 in Verbindung zu setzen.

Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz

Am Samstagabend fuhr eine zivile Funkstreife den Feldweg von Astfeld nach Jerstedt entlang. Als sie an einer Sitzbank vorbeikamen, auf der zwei 17-jährige Jugendliche saßen, bemerkten sie den Geruch von Marihuana. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass einer der Jugendlichen einen Joint in der Hand versteckte. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Den Jugendlichen mit dem Joint erwartet nun ein Strafverfahren.

Chr. Schulze, POK

Ort
Veröffentlicht
21. April 2019, 10:30
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!