Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

PI Goslar: Einbruch am helllichten Tag - Tipps der Polizei

(ots) - Goslar. Zu einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Thilingstraße kam es am Dienstag, zwischen 12:30 Uhr und 16 Uhr. Ein bislang Unbekannter hatte die Abwesenheit der Bewohner genutzt, um sich über ein Kellerfenster gewaltsam Zutritt ins Gebäudeinnere zu verschaffen. Anschließend suchte er im Haus nach Wertgegenständen. Die Ermittlungen, ob und was gestohlen wurde, dauern derzeit noch an. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Goslar unter 05321 339-0 zu melden.

Gleichzeitig nimmt die Polizei Goslar diesen Fall zum Anlass, Tipps rund um das Thema Einbruch zu geben:

So schützen Sie sich gegen einen Einbruch in Ihre Wohnung während des Tages:

Sichern Sie Haus- und Wohnungstüren, auch Nebeneingänge, Balkon- und Terrassentüren sowie die Fenster mit mechanischen Sicherungen. Diebe scheuen das Risiko. Gut gesicherte Fenster und Türen zu öffnen, erfordert in der Regel einen hohen Zeitaufwand und verursacht Lärm. Davor schrecken auch "Profis" zurück.

Ein gutes Zusatzschloss mit Sperrbügel an der Eingangstür schützt Sie vor ungebetenen Gästen.

Einfache Kunststoffrollläden bieten keinen besonderen Einbruchschutz. Dennoch sollten sie zumindest gegen das Hochschieben gesichert werden.

Sichern Sie Kellerlichtschächte und Kellerfenster zum Beispiel mit massiven, gut verankerten Gittern.

Auf gute Nachbarschaft! Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen "nebenan".

Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

So sichern Sie Ihre Fenster, Terrassen- und Balkontüren gegen Einbruch:

Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch dann, wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen. Vorsicht! Gekippte Fenster sind offene Fenster.

Sichern Sie Fenster und Fenstertüren mit absperrbaren Zusatzsicherungen (Aufbruchsperren). Vorsicht! Absperrbare Fenstergriffe allein genügen nicht; denn Fenster werden häufig aufgehebelt. Dazu ist schon ein Schraubendreher ausreichend.

Vernachlässigen Sie auch Fenster und Balkontüren in den oberen Stockwerken nicht, denn Einbrecher sind manchmal wahre Kletterkünstler. Leitern, Gartenmöbel, Kisten, Mülltonnen, Rankgerüste usw. können als Kletterhilfen dienen.

Terrassen- und Balkontüren können Sie auch mit Rollgitter oder Gittertüren sichern. Sie können die Türen dann zum Lüften offen oder gekippt lassen.

Rollläden sollten zumindest gegen das Hochschieben gesichert werden. Wichtig ist die Sicherung der Fenster selbst, denn häufig wird gerade tagsüber eingebrochen.

Göritz, PHK

Ort
Veröffentlicht
11. Oktober 2012, 06:25
Autor