Sag uns, was los ist:

(ots) /- GÖTTINGEN/LANDWEHRHAGEN/KASSEL (jk) - Im Zusammenhang mit dem bewaffneten Überfall auf eine Bankfiliale in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) am späten Nachmittag des 7. Februar (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 108 vom 07.02. und 109 vom 08.02.19) fahndet das Polizeikommissariat (PK) Hann. Münden noch immer mit Hochdruck nach dem unbekannten Täter mit der markanten roten Jacke. Von dem ca. 50 bis 60 Jahre alten Mann fehlt weiter jede Spur. Die Ermittler schließen nicht mehr aus, dass er aus Nordhessen stammen könnte. Aufgrund dessen wurden die Fahndungsmaßnahmen in enger Absprache mit dem PP Nordhessen auf dieses Gebiet ausgedehnt. Aktuell wird in den kommenden Tagen ein Plakat (siehe Anhang) mit drei Bildern des Gesuchten aus der Überwachungskamera in allen Polizeidienststellen, Banken, öffentlichen Gebäuden sowie Bushaltestellen im Raum Göttingen, Hann. Münden sowie in Nordhessen ausgehängt. Bereits einen Tag nach dem Überfall hatte die Polizei Hann. Münden die Suche nach dem Unbekannten mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 110 vom 08.02.19) intensiviert. Einige Tage später befragten die Ermittler erneut Anwohner in Landwehrhagen nach verdächtigen Beobachtungen oder anderen ungewöhnlichen Begebenheiten und verteilten Flyer mit einem Bild des Gesuchten (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 134 vom 15.02.19). Die Maßnahmen führten aber bislang nicht zum Erfolg, so dass die Beamten nun weitere Fotos veröffentlichen, die den maskierten Räuber während seines Aufenthaltes in der Bank aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen. Dabei ist insbesondere die Rückansicht, die die getragene rote Jacke mit mutmaßlichen Applikationen zeigt (siehe Pfeil), interessant. Geldinstitut setzt 5.000 Euro Belohnung aus Für Hinweise, die zur Ermittlung, Identifizierung und Ergreifung des Täters führen, hat das betroffene Geldinstitut jetzt eine Belohnung in Höhe von bis zu 5.000 Euro ausgesetzt. Wichtiger Hinweis: Die Zuerkennung und Verteilung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Tatzusammenhang mit Überfall im Jahr 2017 Aufgrund der bislang vorliegenden Ermittlungsergebnisse, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem gesuchten Räuber um denselben Mann handelt, der die Bank in Landwehrhagen bereits am 19.01.17, gegen 17.15 Uhr, überfallen und beraubt hat (siehe hierzu unsere Pressemitteilungen Nr. 40, 41 und 42 vom 19.01.17). Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hann. Münden rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 entgegen.
mehr 
(ots) /- GÖTTINGEN/LANDWEHRHAGEN/KASSEL (jk) - Im Zusammenhang mit dem bewaffneten Überfall auf eine Bankfiliale in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) am späten Nachmittag des 7. Februar (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 108 vom 07.02. und 109 vom 08.02.19) fahndet das Polizeikommissariat (PK) Hann. Münden noch immer mit Hochdruck nach dem unbekannten Täter mit der markanten roten Jacke. Von dem ca. 50 bis 60 Jahre alten Mann fehlt weiter jede Spur. Die Ermittler schließen nicht mehr aus, dass er aus Nordhessen stammen könnte. Aufgrund dessen wurden die Fahndungsmaßnahmen in enger Absprache mit dem PP Nordhessen auf dieses Gebiet ausgedehnt. Aktuell wird in den kommenden Tagen ein Plakat (siehe Anhang) mit drei Bildern des Gesuchten aus der Überwachungskamera in allen Polizeidienststellen, Banken, öffentlichen Gebäuden sowie Bushaltestellen im Raum Göttingen, Hann. Münden sowie in Nordhessen ausgehängt. Bereits einen Tag nach dem Überfall hatte die Polizei Hann. Münden die Suche nach dem Unbekannten mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 110 vom 08.02.19) intensiviert. Einige Tage später befragten die Ermittler erneut Anwohner in Landwehrhagen nach verdächtigen Beobachtungen oder anderen ungewöhnlichen Begebenheiten und verteilten Flyer mit einem Bild des Gesuchten (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 134 vom 15.02.19). Die Maßnahmen führten aber bislang nicht zum Erfolg, so dass die Beamten nun weitere Fotos veröffentlichen, die den maskierten Räuber während seines Aufenthaltes in der Bank aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen. Dabei ist insbesondere die Rückansicht, die die getragene rote Jacke mit mutmaßlichen Applikationen zeigt (siehe Pfeil), interessant. Geldinstitut setzt 5.000 Euro Belohnung aus Für Hinweise, die zur Ermittlung, Identifizierung und Ergreifung des Täters führen, hat das betroffene Geldinstitut jetzt eine Belohnung in Höhe von bis zu 5.000 Euro ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Tatzusammenhang mit Überfall im Jahr 2017 Aufgrund der bislang vorliegenden Ermittlungsergebnisse, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem gesuchten Räuber um denselben Mann handelt, der die Bank in Landwehrhagen bereits am 19.01.17, gegen 17.15 Uhr, überfallen und beraubt hat (siehe hierzu unsere Pressemitteilungen Nr. 40, 41 und 42 vom 19.01.17). Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hann. Münden rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 entgegen.
mehr