Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

POL-GÖ:(266/2019)-Langer Stau nach Verkehrsunfall mit 4 beteiligten Lkw auf der BAB7

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Göttingen, BAB 7, Richtungsfahrbahn Kassel (Süden), zwischen der Werratalbrücke und der Anschlussstelle Hann. Münden Lutterberg, Dienstag, 16.04.2019, 13:45 Uhr (fre)- Nachdem sich aufgrund eines Verkehrsunfalles ein Rückstau gebildet hatte, übersah ein 41-jähriger Lkw Fahrer den vor ihm stehenden Lkw. Er fuhr hinten auf diesen auf und schob ihn auf einen davor stehenden Lkw. Unmittelbar danach fuhr ein 34-jähriger Lkw Fahrer auf den bereits verunfallten Lkw auf. Der 41-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt, konnte aber von Ersthelfern aus dem Fahrzeug gerettet werden. Nach ambulanter Behandlung verblieb er an der Unfallstelle. Zwei der Lkw mussten abgeschleppt und die Fahrbahn durch ein Spezialunternehmen gereinigt werden. Während der Maßnahmen konnte der Verkehr lediglich einspurig an der Unfallstelle vorbeilaufen. Dadurch bildete sich ein Rückstau von bis zu 14 Kilometern. Dieser hatte sich gegen 20:30 Uhr vollständig aufgelöst. Die Umleitungsstrecken waren stark be-, aber noch nicht überlastet. Vor Ort waren neben den Beamten der Autobahnpolizei Göttingen auch zwölf Kameraden der Feuerwehren aus Hann. Münden und Hedemünden, sowie ein Rettungswagen, ein Notarztwagen, der Rettungshubschrauber und die Autobahnmeisterei Göttingen eingesetzt.

Ort
Veröffentlicht
16. April 2019, 22:40
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!