Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
(676/2011) 79 Jahre alter Autofahrer bei Unfall auf der A 7 schwer verletzt

(ots) - Autobahn 7 (A 7) in Fahrtrichtung Hannover, Höhe Hann. Münden-Hedemünden Sonntag, 9. Oktober 2011, gegen 14.00 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 bei Hann. Münden-Hedemünden (Kreis Göttingen) ist am Sonntagnachmittag (09.10.11) gegen 14.00 Uhr ein 79 Jahre alter Autofahrer aus Werningerode schwer verletzt worden.

Ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei Göttingen zufolge befuhr der 79-Jährige mit seinem Hyundai den Hauptfahrstreifen in Richtung Hannover, als er in Höhe Hann. Münden-Hedemünden aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug fuhr in den Böschungsraum, kollidierte mit zwei Bäumen, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Fahrer musste von der Freiwilligen Feuerwehr Hedemünden aus seinem Wagen befreit werden. Ein Rettungswagen brachte der schwer Verletzten anschließend in das Uni-Klinikum nach Göttingen.

Am PKW des Werningeröders entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 7 in Höhe der Unfallstelle teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde bis 14.45 Uhr einspurig, dann zweispurig am Unfallort vorbeigeführt. Gegen 15.20 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

Es bildete sich ein Rückstau von acht Kilometern Länge.

Ort
Veröffentlicht
10. Oktober 2011, 09:59
Autor