Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

(637/2018) Streit nach Parkbehinderung auf Rastanlage Göttingen-Ost an der A 7 - LKW-Fahrer bedroht Berufskollegen mit geladener Schreckschusspistole

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hannover, Rastanlage Göttingen-Ost Freitag, 23. November 2018, gegen 03.00 Uhr

ROSDORF (jk) - Auf dem Gelände der Rastanlage Göttingen-Ost an der A 7 hat ein 47 Jahre alter Schwertransportfahrer aus Mecklenburg-Vorpommern nach bislang vorliegenden Ermittlungen einen 54 Jahre alten LKW-Fahrer aus Litauen mit einer geladenen Schreckschusswaffe bedroht.

Die Tat ereignete sich im Zusammenhang mit einer Parkbehinderung, die offenbar von dem Fahrzeug des 47-Jährigen ausging und den Litauer, der seine Nachtruhe beendet hatte, an der Weiterfahrt hinderte. Als der 54-Jährige daraufhin an eine Tür des Führerhauses klopfte, um seinen Berufskollegen auf diesen Umstand hinzuweisen, eskalierte die Situation.

Ein Mitarbeiter einer Straßenbaufirma wurde Zeuge des Geschehens und alarmierte die Polizei. Mehrere Streifenwagen fuhren sofort zur Rastanlage. Hier umstellten die Beamten den mit einem Radlader beladenen Tieflader des 47-jährigen Tatverdächtigen. Auf Vorhalt händigte der Mann den Beamten im weiteren Verlauf die geladene Schreckschusswaffe und seinen kleinen Waffenschein aus. Beides wurde von den Ermittlern beschlagnahmt.

Die Autobahnpolizei leitete ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen den 47-Jährigen wegen des Verdachts der Bedrohung bzw. Nötigung ein. Er wurde für strafprozessuale Maßnahmen zunächst mit zur Autobahnpolizeiwache in Mengershausen transportiert und anschließend entlassen.

Ort
Veröffentlicht
23. November 2018, 11:39
Autor
whatsapp shareWhatsApp