Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Täuschungsmanöver misslungen

(ots) - In der Nacht zum Freitag wurde eine Bundespolizei-Streife auf einen Mercedes aufmerksam, der in einer Rechtskurve beim Abfahren von der Autobahn mehrmals vom Fahrstreifen kam. Nachdem der Fahrer der Auforderung zum Anhalten nachgekommen war, wurden die kontrollierenden Beamten plötzlich Zeugen eines Fahrerwechsels! Tatsächlich tauschten Fahrer und Beifahrer ihre Plätze vor den Augen der Streife. Das Motiv der getauschten Plätze lag wenige Momente später auf der Hand - der 40-jährige Ukrainer hinter dem Lenkrad war angetrunken. Der Atemalkoholtester zeigte einen Wert von 1,6 Promille an. Das Täuschungsmanöver war demnach misslungen, der Fahrer ist wegen Trunkenheit im Verkehr durch das Autobahnpolizeirevier Bautzen angezeigt worden.

Ort
Veröffentlicht
05. September 2011, 11:23