Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Flucht über den Grenzübergang Bad Muskau

(ots) - In den Morgenstunden des 5. August versuchten Kräfte der Landes- und Bundespolizei gemeinsam einen Autodieb zu schnappen. Dieser war mit einem blauen Mazda mit Chemnitzer Kennzeichen im Stadtgebiet von Bad Muskau unterwegs, als zunächst eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Kontrolle durchführen wollte. Die Anhaltezeichen ignorierte der Mazdafahrer jedoch. Anschließend scheiterte auch eine Streife des Polizeireviers Weißwasser an der besonders rücksichtslosen Fahrweise des Fahrers der mit hoher Geschwindigkeit Richtung Grenzübergang weiterfuhr. Die Bundespolizisten folgten dem Flüchtigen bis in die polnische Nachbarstadt Legnica. Als kein Sichtkontakt mehr bestand, wurde die so genannte Nacheile abgebrochen. Die Fahndung der polnischen Polizei bisher ebenfalls erfolglos. Zwischenzeitlich wurde der Fahrzeughalter erreicht. Er bestätigte, dass sein Mazda 5 (Erstzulassung Oktober 2008) in dieser Nacht gestohlen wurde.

Ort
Veröffentlicht
05. August 2011, 11:24
Autor