Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Betrunkener Radfahrer muss vor den Ermittlungsrichter

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Heute Morgen gegen 01.00 Uhr wurden Bundespolizisten auf zwei Männer aufmerksam, als diese in Richtung Görlitzer Stadtbrücke radelten. Während der anschließenden Kontrolle war lediglich einer der Radfahrer in der Lage sich auszuweisen. Weil der andere keinen Ausweis mitführte, wurde er gebeten, seine Personalien zunächst aufzuschreiben. Mit Mühe bekam der Mann ein paar unleserliche Buchstaben auf`s Papier. Für die Probleme beim Schreiben dürfte wohl der vorherige Konsum von Alkohol gesorgt haben. Einem Test zufolge war er mit umgerechnet 1,84 Promille Atemalkohol auf seinen Drahtesel gestiegen. In diesem Zusammenhang ermittelt nun das Polizeirevier Görlitz wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Schließlich hatte der Begleiter des Betrunkenen dessen Name zuvor leserlich aufgeschrieben. Mit der Notiz gelang schließlich die Identifizierung. Demnach handelt es sich um einen 18-Jährigen aus Zgorzelec. Neben der Identität kam aber noch etwas Anderes zum Vorschein: das Amtsgericht Görlitz hatte im September 2017 Untersuchungshaft angeordnet, weil der Angeklagte seinerzeit nicht zur Hauptverhandlung erschienen war. Nun wird der Ermittlungsrichter darüber entscheiden, ob der polnische Bürger in Haft genommen wird.

Ort
Veröffentlicht
26. März 2019, 10:40
Autor
whatsapp shareWhatsApp