Sag uns, was los ist:

(ots) /- Gifhorn, Beerenweg 20.12.2018, 08.15 Uhr Ein äußerst dreister Raubüberfall auf ein Rentnerehepaar ereignete sich am Donnerstagmorgen in dessen Haus im Gifhorner Blumenviertel. Hierbei wurden beide Senioren durch Schläge der bislang unbekannten Täter verletzt. Ob etwas erbeutet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Gegen 8.15 Uhr klingelten die Täter an der Eingangstür des Einfamilienhauses im Beerenweg. Nachdem ihnen geöffnet wurde, drängten sie die 76-jährige Bewohnerin ins Haus zurück und sperrten sie zusammen mit ihrem 78-jährigen Ehemann in einem Zimmer ein. Hierbei schlugen die Täter auf beide Senioren ein und fügten ihnen hierdurch Verletzungen zu. Anschließend durchsuchten sie das Haus vermutlich nach Wertsachen und flüchteten gegen 8.40 Uhr unerkannt. Dem Ehepaar gelang es schließlich aus eigener Kraft, sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Eine Sofortfahndung, an der sich zahlreiche Streifenwagen aus dem gesamten Landkreis beteiligten, verlief erfolglos. Die Opfer wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung vorsorglich ins örtliche Klinikum gebracht. Die maskierten Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Täter 1: Etwa 180 Zentimeter groß und kräftig, war mit einer auffällig gelbgrünen Neonweste bekleidet. Täter 2: Etwas kleiner als der andere Täter, zirka 175 Zentimeter groß und dunkel gekleidet. Die Täter sollen in einer osteuropäischen Sprache miteinander kommuniziert haben. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die beiden Täter oder mögliche Komplizen am Donnerstagmorgen zwischen 7 Uhr und 9 Uhr im Bereich der Straßen Beerenweg/Spargelweg/Lavendelweg/Blumenstraße/Dannenbütteler Weg beobachtet haben. Auch um sachdienliche Hinweise zu eventuellen Fluchtfahrzeugen bittet die Polizei in Gifhorn unter der Telefonnummer 05371/9800.
mehr