Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Geschwindigkeitskontrollen Ziel: Reduzierung schwerer Verkehrsunfälle

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Gifhorn

17.-21. Oktober 2011

Mit dem Ziel, Verkehrsunfälle mit schweren Personenschäden oder gar Toten zu vermeiden, führte die Polizeiinspektion Gifhorn einmal mehr gezielte Kontrollen im gesamten Landkreis durch. Zum Einsatz kamen dabei Laserpistolen, der Radarwagen und das PPS-Fahrzeug.

Durchschnittlich sechs Beamte überwachten in der Zeit von Montag bis Freitag täglich an insgesamt 26 Messorten die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeiten. Dabei lagen zwölf Messorte innerhalb von Ortschaften, 14 außerhalb.

In 36 Fällen mussten die Ordnungshüter wegen zu schnellem Fahrens eine Anzeige fertigen. Auf zwei dieser Verkehrsteilnehmer kommt zudem ein Fahrverbot zu. Außerdem wurden 54 Fahrer an Ort und Stelle mit einem Verwarngeld belegt. Weiterhin stellten die Beamten noch zwei Verstöße wegen Rotlichtmissachtung und dem Telefonieren mit dem Handy ohne entsprechende Freisprecheinrichtung fest.

Einen traurigen Rekord stellte ein 22-jähriger Gifhorner mit seinem Audi am 18. Oktober auf der Braunschweiger Straße auf: Er war gegen 22:50 Uhr mit 91 km/h auffällig geworden.

Ein 54-Jähriger aus Wittingen war auf der Landesstraße 288 der Besatzung eines PPS-Fahrzeuges aufgefallen. Der Mann war auf der Landesstraße mit seinem Opel mit 152 km/h gemessen worden.

Ort
Veröffentlicht
21. Oktober 2011, 12:52
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!