Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mutmaßlicher Räuber nach kurzer Flucht festgenommen

(ots) - Giessen: Ein mutmaßlicher Räuber konnte am Montag, 27.08.12, nach einem versuchten Überfall auf einen Juwelier in der Giessener Innenstadt durch die Mithilfe von drei aufmerksamen Passanten, sowie dem Raubopfer, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Polizei nahm den 38-jährigen schwedischen Staatsangehörigen, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, fest. Zwischenzeitlich erließ der zuständige Haftrichter des Amtsgerichts Gießen Haftbefehl.

Gegen 14 Uhr betrat der 38-Jährige das Ladengeschäft in der Innenstadt und ließ sich Ware aus der Auslage zeigen. Er kaufte nichts, kehrte aber etwa eine Stunde später in den Laden zurück. Mit einem Elektroschocker attackierte er den allein anwesenden 53 Jahre alten Geschäftsinhaber und traf ihn mit dem Gerät am Oberkörper. Der Inhaber wehrte sich mit einem Messstab und schlug den Angreifer, der keine Beute machte, in die Flucht. Der Geschäftmann blieb unverletzt. Drei Passanten und der Ladeninhaber nahmen die Verfolgung des Täters über einige Straßen auf, überwältigten ihn und konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auf der Flucht hatte der Mann verschiedene Gegenstände, auch den Elektroschocker, weggeworfen. Am Dienstag, 28.08.12, wurde der 38-Jährige dem Haftrichter am Amtsgericht Gießen vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Anschließend kam der Schwede in eine Justizvollzugsanstalt.

Thorsten Mohr Pressesprecher

Ort
Veröffentlicht
29. August 2012, 10:00
Autor