Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Einbrüche, Autoaufbrüche, Sachbeschädigungen, Mülltonnenbrand; Diebstahl; Schlägerei, Autofahrer unter Alkoholeinfluss; Tanzvergnügen teuer bezahlt

(ots) -

Terrassentür aufgehebelt- Beute im Wert von mehreren Tausend Euro

Staufenberg- Daubringen

Schmuck, Uhren und einen Silberbarren im Gesamtwert von mehreren

Tausend Euro erbeutete ein Wohnungseinbrecher im Birkenweg.

Der Täter hebelte am Donnerstag, dem 26. August, zwischen 16 und 17.20

Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Er stahl aus einem

offen aufgestellten Schmuckkästchen diversen Damengelbgoldschmuck und

eine silberne "Doxa" Taschenuhr mit Kette. Zusätzlich nahm der Täter

von einem Schreibtisch eine Dugena Herrenarmbanduhr und einen

Gedenksilberbarren "Dresdener Frauenkirche" mit. Die Kripo Gießen

ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in

Daubringen unter Tel. 0641/7006-2555.

Ohne Beute

Gießen

Ohne Beute blieb ein Einbrecher in einer Wohnung in einem

Mehrfamilienhaus in der Steinstraße. Der Täter drückte die Haustür

zwischen Dienstag, dem 24. und Freitag, dem 28. August gewaltsam auf

und richtete dabei einen geringen Schaden an. Aus der Wohnung fehlt

nach bisherigem Wissen nichts. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen

bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Einbrecher suchte Bargeld

Kleinlinden

Ganz augenscheinlich nur auf das Geld in der Kasse hatte es der Täter

eines Einbruchs in eine Apotheke im Hegweg abgesehen. Er erbeutete das

wenige Wechselmünzgeld.

Der mit der offen gelassenen Kasse eigentlich deutliche Hinweis, dass

kein oder zumindest nicht viel Geld zu holen ist, hielt den Täter

nicht ab. Er richtete durch das Aufhebeln der Glasschiebeeingangstür

einen Schaden in Höhe von mindestens 300 Euro an.

Der Einbruch war in der Nacht zum Samstag, dem 28. August zwischen

18.30 und 01.35 Uhr. Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel.

0641/7006-2555.

Mülltonnenbrand

Gießen

Die Feuerwehr rückte am Samstag, dem 28. August, gegen 04.00 Uhr wegen

des Brandes einer blauen Papiermülltonne in den Schiffenberger Weg

aus. Der Behälter, der auf dem Gehweg unmittelbar vor einer Laterne

stand, verschmorte vollständig. Bislang liegen keine Hinweise zur

Entstehung des Feuers vor. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen

bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Garageneinbruch

Grünberg

Zwischen Freitag, dem 20. und Donnerstag, dem 26. August drang ein

Einbrecher auf noch nicht bekannte Weise in eine von mehreren Garage

in der Kantstraße ein. Der Täter erbeutete einen Deltaschleifer mit

Zubehör. Die Garagen befinden sich hinter dem Wohnhaus. Hinweise bitte

an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

Container für Gartengeräte und Werkzeuge ausgeräumt

Lich- Eberstadt

Maschinen und Werkzeuge im Gesamtwert von mindestens 1800 Euro

erbeutete ein Einbrecher in einem Garten in der Straße "Zum

Wirrgarten". Er brach einen als Lager dienenden Container in dem

Garten auf und nahm ein Stromaggregat, eine Wasserpumpe,

Verlängerungskabel und diverse Werkzeuge mit. Die Beute transportierte

der Täter vermutlich mit der ebenfalls fehlenden Schubkarre ab. Der

Einbruch passierte in der Nacht zum Freitag, dem 27. August. Hinweise

bitte an die Polizei Gießen , Tel. 0641/7006-3555.

Weidezaungerät weg

Biebertal- Frankenbach

Die Ziegenweide am Ortsausgang Richtung "Eiserne Hand" sicherte der

39-jährige Besitzer mit einem elektrischen Weidezaun. Das

dazugehörende Weidezaungerät Marke Peter Rudl nebst Autobatterie und

Zubehör verschwand in der Nacht zum Freitag, dem 27. August.

Die Polizei Gießen ermittelt wegen des Diebstahls und bittet um

Hinwese unter Tel. 0641/7006-3555.

Schlägerei wegen Zigaretten

Gießen

Am Samstag, dem 28. August, gegen 22 Uhr, kam es bei einem Kiosk im

Gleiberger Weg zu einer Schlägerei wegen Zigaretten.

Ein 58- und ein 36-jähriger Mann erhielten unvermittelt von drei

Männern, die erfolglos nach den Glimmstängeln gefragt hatten, Schläge.

Die Geschlagenen erlitten nur leichte Verletzungen. Zwei der drei

Täter flüchteten. Der Dritte ist 30 Jahre alt und stammt aus Gießen.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Derzeit liegen keine Hinweise auf die geflüchteten Männer vor. Die

Polizei Gießen bittet Zeugen der Auseinandersetzung sich unter Tel.

0641/7006 3555 zu melden.

10.000 Euro Schaden an 300`er SL

Gießen

In der Nacht zum Samstag, dem 28. August, zwischen 00.30 und 11.00 Uhr

richteten Unbekannte an einem silbernen Mercedes 300 SL einen Schaden

in Höhe von 10.000 Euro an. Sie verbeulten und verkratzten die

Motorhaube und die linke Seite des Autos, das auf dem Parkplatz eines

Baumarktes in der Philipp-Reis-Straße parkte.

Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/ 7006-3555.

Fahrraddiebstähle nach Kellereinbrüchen

  1. Gießen

Zwischen Dienstag, dem 24. und Samstag, dem 28. August stahlen

Einbrecher aus dem Lattenverschlag im Keller eines Hauses in der

Ederstraße zwei Fahrräder im Wert von knapp 700 Euro. Das Dirtbike

Haibike 6061 (Wert etwa 400 Euro) war mit einem Panzerkabelschloss

gesichert. Daneben befand sich auf die gleiche Weise gesichert ein

Mountainbike Hill 600. (Wert: 300 Euro)

  1. Gießen

Nach dem gewaltsamen Öffnen der Kellertür in einem Mehrfamilienhaus in

der Rödgener Straße holte sich ein Dieb ein Damenfahrrad im Wert von

370 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen der Kellereinbrüche und bittet um Hinweise

unter Tel. 0641/7006-3555.

Autos aufgebrochen - Und ewig lockt das Navi!

Großen-Buseck

Das mobile Navigationsgerät lockte den Dieb. Er schlug die

Seitenscheibe des grauen Audi A 3 ein und griff zu. Den Knall hörten

Zeugen und informierten die Polizei. Die Fahndung nach dem

geflüchteten Täter, einem ca. 20 Jahre jungen und ca. 1,90 Meter

großen, schlanken und dunkelhaarigen Mann verlief erfolglos. Der Täter

hatte das Tom Tom Navigationsgerät samt Halterung erwischt. Für das

Ladekabel blieb ihm wohl keine Zeit mehr. Die Tat war am Sonntag, dem

  1. August, um 02.25 Uhr in der Mollner Straße. Insgesamt entstand dem

49-jährigen Audibesitzer ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Gießen

Auch hier lockte das mobile, aber im Auto verbliebene

Navigationsgerät. Der Täter schlug am Sonntag, dem 29. August,

zwischen 10 und 11.20 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines grauen VW

Passats ein und griff zu. Der Wagen stand in der Wilhelmstraße. Es

entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 450 Euro.

Gießen

Das Navigationsgerät erbeutete ein Dieb in einem beige-grauen Ford

Escort, der im Leimenkauter Weg parkte. Der Täter machte kurzen

Prozess und schlug die Scheibe der Beifahrertür ein, um an das Gerät

zu kommen. Tatzeit in diesem Fall war Sonntag, der 29. August,

zwischen 12.30 und 14.30 Uhr.

Hinweise zu dem Mann bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel.

0641/7006-3555.

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Pohlheim- Garbenteich

Die Alarmanlage eines Marktes im Alten Weg verrichtete am Samstag, dem

  1. August, um 03.40 Uhr erfolgreich ihre Arbeit. Sie ging beim

Einbruch in den Getränkemarkt los und vertrieb damit den Täter. Er

blieb ohne Beute.

Die Polizei ermittelt wegen des Einbruchs und bittet um Hinweise zu

verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 0641/7006-2555.

Einbrecher flüchteten mit quietschenden Reifen

Buseck- Beuern

Dank eines aufmerksamen Zeugen blieben Einbrecher in der Nacht zum

Samstag, dem 28. August in der Untergasse ohne Beute.

Der Zeuge bemerkte gegen 03.30 Uhr vier junge Leute, von denen einer

Schmiere stand und drei andere versuchten die Eingangstür eines

Geschäfts aufzuhebeln. Er machte sich bemerkbar und trieb damit die

Täter in die Flucht. Wenig später hörte er die quietschenden Reifen

eines davonfahrenden Autos. Von den vier Tätern ist lediglich bekannt,

dass sie etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 m groß waren.

Drei waren dunkel mit Kapuzenshirts oder -jacken, einer hell

gekleidet. Von dem Auto ist bislang nichts bekannt. Hinweise zu

verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 0641/7006-2555.

Klingelanlage zerstört

Gießen

Nach dem Zerstören der Klingelanlage eines Zweifamilienhauses im

Aulweg ermittelt die Polizei Gießen wegen Sachbeschädigung. Die Tat

war in der Nacht zum Samstag, dem 28. August. Hinweise bitte an die

Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

Hochwertige Baumaschinen und Werkzeuge gestohlen

Gießen

Bei einem Einbruch in den Lagerraum eines Rohbaus an der Hessenhalle

erbeutete der Dieb hochwertige Werkzeuge und Baumaschinen.

Der Einbruch war am Freitag, dem 27. August, zwischen 18.30 und 22.00

Uhr. Der Täter verschaffte sich durch ein Rolltor Zutritt. Er nahm

einen Bohrhammer, einen Akkuschrauber, einen Trennschleifer, ein

Bolzensetzgerät und einen Hochbaulaser, alles Mietwerkzeuge der Fa.

Hilti mit. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

Einbruch am Nachmittag

Langgöns

Am Sonntag, dem 29. August, zwischen 13.30 und 16.30 Uhr verschaffte

sich ein Einbrecher mit brachialer Gewalt über eine

Sicherheitsterrassentür Zutritt in ein Zweifamilienhaus am

Hellersberg. Der Einbrecher durchwühlte diverse Behältnisse inklusive

der Handtasche und flüchte letztlich mit 40 Euro Bargeld.

Ladendiebstahl, Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und

Widerstand

Gießen

Völlig neben sich stand am Samstag, dem 28. August ein 25-jähriger

polizeibekannter Mann. Wegen des Ladendiebstahls seiner bis dahin

unbekannten Begleiterin baten ihn Mitarbeiter des Marktes in der

Frankfurter Straße ins Büro.

Dort kam es plötzlich und unerwartet zu Handgreiflichkeiten, die mit

dem Herstellen einer Übermacht der Angestellten endeten. Zwar war das

Büro danach verwüstet, aber es gab keine Verletzten. Der junge Mann

ließ sich später auch durch die Polizei nicht beruhigen. Er

widersetzte sich sämtlichen Anordnungen. Er leistete Widerstand, stieß

Beleidigungen und Bedrohungen aus und drohte schließlich damit, sich

das Leben zu nehmen.

Der Polizei blieb letztlich nichts anderes übrig, als ihn in ärztliche

Obhut ins Krankenhaus zu überstellen.

Der Giessener muss sich demnächst u.a. wegen Beihilfe zum

Ladendiebstahl, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand,

Beleidigung und Bedrohung verantworten.

Auto`s beschädigt

  1. Lollar/Marburg

Am Sonntag, dem 29. August, um 16 Uhr stellte ein 32-jähriger Mann

einen Schaden an seinem weißen Fiat Punto fest. Er sah Dellen im Dach

und in der Fahrertür und Kratzer am Kotflügel und auf der Motorhaube.

Zuletzt unbeschädigt sah er den Wagen am Abend zuvor gegen 22 Uhr.

Danach stand der Fiat in Marburg in der Nähe der Kinos und später in

der Straße "Auf dem Stein" in Lollar. Wo genau der Schaden entstand,

steht nicht fest.

Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006- 3555.

  1. Großen-Linden

Den linken Außenspiegel eines blauen Ford Fiesta trat oder schlug ein

Unbekannter in der Nacht zum Sonntag, dem 29. August, zwischen 17 und

02.30 Uhr ab.

Der Täter riss das Spiegelgehäuse vollständig ab. Der Fiesta stand zur

Tatzeit im Heeggraben

Sachbeschädigung

Pohlheim- Grüningen

Am Grillplatz in Grüningen in der Verlängerung der Straße "Zur

Windmühle" kam es zwischen Samstag, dem 28. August, 20 Uhr und

Sonntag, dem 29. August, 18.30 Uhr zu einer Sachbeschädigung an den

Toilettenhäuschen. Die Polizei Gießen Süd bittet um Hinweise unter

Tel. 0641/7006- 3555.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

  1. Gießen

Die Polizei Gießen Süd stoppte am Sonntag, dem 29. August, um 07.25

Uhr, einen 3`er BMW in der Wilhelmstraße. Am Steuer saß ein

28-jähriger Mann aus Linden. Sein Alkotest zeigte 1,46 Promille. Die

Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein

sicher.

  1. Laubach

Ohne Führerschein und dazu mit laut Testergebnis 1,67 Promille fuhr

ein 48-jähriger Mann am Sonntag, dem 29. August einen VW Sharan. Die

Polizei Grünberg überprüfte den Fahrer um kurz vor 23 Uhr. Der Mann

leistete bei seiner Festnahme zwecks Blutprobe Widerstand und muss

sich daher demnächst nicht nur wegen des Fahrens unter Alkoleinfluss

und ohne Führerschein, sondern zusätzlich wegen des Widerstands

verantworten.

Tanzvergnügen teuer bezahlt

Gießen

Seinen Wunsch, einen mit Arbeit verbundenen schönen Abend in Gießen

mit ein paar Minuten des eigenen Vergnügens ausklingen zu lassen,

bezahlte ein 24-jähriger Marburger mit dem Verlust seiner Canon Eos.

Der junge Mann war unterwegs in Gießen, um Partybilder der Region

Gießen zu machen und hatte sich dazu die hochwertige Kamera

ausgeliehen. Nach eigenen Angaben verbrachte er so einen schönen Abend

an diversen Party Locations in und um Gießen.

In einer Giessener Diskothek an der Automeile wollte er tanzen. Da es

sehr voll war, traute er sich nicht seinen Rucksack mit der Kamera

mitzunehmen und beim Tanzen allein zu lassen.

Die Suche nach einem vermeintlich besser geeigneten Aufbewahrungsort

endete an einer blauen Mülltonne um die Ecke. Als er maximal 30

Minuten später zurückkehrte, bemerkte er seinen Irrtum hinsichtlich

der Sicherheit des Verstecks in der blauen Tonne.

Der Rucksack war noch da, die Kamera nicht. Die 15 bis 20 Leute drum

herum konnten dem jungen Mann nicht helfen. Auch den weiteren

Nachforschungen blieb der Erfolg der Wiederbeschaffung der Kamera

versagt.

Martin Ahlich

Ort
Veröffentlicht
30. August 2010, 11:50
Autor