Sag uns, was los ist:

Große Erleichterung im Lager unserer U19 nach dem ersten Saisonsieg und auch die U16 konnte ihre Erfolgsserie fortsetzen und brachte nach Sereetz auch dem TSV Lensahn die erste Saisonniederlage bei. Das ursprünglich für dieses Wochenende geplante Spiel der U14 gegen TuS Nortorf wurde hingegn kurzfristig in den Dezember verlegt, die U15 und U17 hatten ohnehin spielfrei. U19 feiert ersten Dreier beim Heider SV „Das hat wirklich sehr, sehr gut getan“, war Trainer Norbert Somodi nach der Partie sichtlich erleichtert. „Wir haben den Sieg allerdings auch sehr teuer bezahlt.“ Zwei Platzverweise musste seine Mannschaft hinnehmen, Mehmet Aynali sah nach einer knappen Stunde Spielzeit nach einer Notbremse die Rote Karte. „Muss man nicht geben, da war noch ein Mitspieler parallel mitgelaufen“, befand Somodi. In der Nachspielzeit kassierte zudem Jamie-Liam Shalom die zweite Gelbe Karte und musste ebenfalls vorzeitig zum Duschen. Auf tiefem Geläuf, es hatte phasenweise extrem geregnet, musste die ohnehin schon arg dezimierte U19 im Tor auf Obi di Mauro sowie auf Feldspieler Henry Beckmann, beide aus der U17, zurückgreifen. Insgesamt reiste Somodi mit 14 Feldspielern und zwei Torhütern nach Dithmarschen. Dort bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit zu sehen. Der VfB hatte jedoch deutlich mehr Ballbesitz und kam dementsprechend auch folgerichtig zur Führung. Shalom erzielte in der 20. Minute das erste Saisontor für unsere U19. „Das war wirklich gut herausgespielt“, lobte der Trainer. In der zweiten Halbzeit und vor allem ab dem Unterzahlspiel wurde die Partie zu einer echten Abwehrschlacht. „Wir hatten dennoch durch Gideon Döhling, Felix Schmidt und Henry noch drei oder vier Hundertprozentige wo wir allein auf den Torwart zugelaufen“, haderte Somodi ein wenig. Und so wurden die sieben Minuten Nachspielzeit zu einer echten Zitterpartie, die letztlich aber auch trotz doppelter Unterzahl in den letzten beiden Minuten schadlos überstanden wurde. „Es hätte sicher noch der Ausgleich passieren können“, gab Somodi zu. „Aber wir haben richtig gut zusammengehalten vor allem auch in Unterzahl, von daher ist der Sieg verdient.“ Am kommenden Wochenende geht es für die U19 gegen Bundesligaabsteiger Eintracht Braunschweig weiter. Anstoß ist am Sonntag um 13 Uhr. U16 siegt auch in Lensahn Nachdem unsere U16 bereits am vorherigen Spieltag den Sereetzer SV, bis dahin ungeschlagen, deklassierte, musste nun auch der ebenfalls noch ungeschlagene Tabellenführer TSV Lensahn dran glauben. Nach vier Siegen am Stück gab es gegen unsere U16 am Sonntag eine 3:4-Niederlage. „Das war ein faires, schnelles Spiel“, befand Trainer Rocco Leeser. „Gegen einen starken Gegner, die bislang ungeschlagen waren, waren wir fußballerisch stärker, der Gegner hielt jedoch mit viel Kampfgeist dagegen. Letztendlich war der Sieg für uns verdient.“ Oska von Esebeck brachte den VfB in der achten und 25. Minute zwei Mal in Front, Lensahn hatte durch Rathke (16.) und Rosenke (56.) glichen jeweils aus. Doch der VfB fand zurück in die Partie und kam durch Treffer von Dodoo (68.) und Schmiedeberg (71.) auf die Siegerstraße. Daran änderte auch der Lensahner Anschlusstreffer erneut durch Rosenke sieben Minuten vor dem Ende nichts mehr. Am kommenden Samstag gehts daheim gegen die SG Breitenfelde/Güster weiter. (Quelle: VfB Lübeck) www.unserort.de/Luebeck
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.