Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Geseke - Wer war es denn nun?

(ots) - Drei Verdächtige einer Verkehrsunfallflucht und cirka 4000 Euro Sachschaden sind der Stand der Ermittlungen zu diesem Verkehrsdelikt am Sonntagnachmittag gegen 16:45 Uhr in der Straße Am schwarzen Weg. Eine Zeugin beobachtete dort, wie der Fahrer eines blauen Ford Mondeo beim Rückwärtsfahren ein parkendes Fahrzeug beschädigte. Sie machte den Fahrer noch auf den Umstand aufmerksam, worauf dieser versicherte auf den Eigentümer des beschädigten Wagens warten zu wollen. Die Zeugin verständigte hierauf den Eigentümer der nun zwei Männer am Unfallwagen antraf. Einer von ihnen wollte 100 Euro zur Schadenswiedergutmachung zahlen, was jedoch der Geschädigte ablehnte. Als der Geschädigte die Polizei anrief wurde der Ford weggefahren. Die Ermittlungen führten schnell zur Halteranschrift, wobei beim Erscheinen der Polizei zwei Männer gleich die Flucht ergriffen. Einer von ihnen konnte schnell gestellt, der zweite in einem Gebüsch aufgefunden werden. Sowohl diese zwei Flüchtigen als auch der Halter waren augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrzeughalter ergab einen Wert von 1,46 Promille. Da weder die Zeugen den Fahrer des Ford beschreiben konnten, noch die Angaben vor Ort an der Halteranschrift zur Klärung des Verursachers führten ordnete die zuständige Richterin vom Amtsgericht Paderborn auf Antrag des Staatsanwaltes bei allen drei Tatverdächtigen Blutproben an. Weiterhin wurde zur Klärung des Sachverhaltes der Ford, die Kleidung der Tatverdächtigen und deren Führerscheine sichergestellt. (re)

Ort
Veröffentlicht
12. September 2011, 12:09
Autor