Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Zeuge gibt Polizei Hinweise auf Drogenhandel.

(ots) - Am späten Montagnachmittag gegen 17:40 Uhr fuhr eine Polizeistreife zur Alldieckstraße nach Horst. Ein Zeuge hatte angerufen und Angaben zum Handel mit Drogen gemacht. Ein 34-Jähriger soll aus seiner Wohnung heraus regelmäßig Drogen verkaufen . Außerdem habe er dort Waffen. Die Beamten suchten die Wohnung auf und konfrontierten den Gelsenkirchener mit den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Er gab sofort gegenüber den Beamten zu, dass er eine Gaspistole im Hause habe. Als die Beamten nach der Waffe suchten, nahmen sie intensiven Marihuanageruch wahr. In einer Schublade fanden sie dann auch tatsächlich ca. 20 Gramm der Droge. Mit dem Vorwurf des Drogenhandels konfrontiert, verneinte der 34-Jährige diesen vehement. Unter der Ankündigung einen Drogenspürhund zur Durchsuchung seiner Wohnung einzusetzen, gab der Gelsenkirchener an, weitere Drogen im Keller aufzubewahren. Neben ca. 40 Gramm Marihuana und 35 Gramm Haschisch fanden die Beamten Dealgeld in Münzen und Scheinen auf. In der Wohnung des Mannes befanden sich zudem weitere Drogenutensilien, wie z. B. eine Feinwaage, ein Spiegelbruch zum Konsum von Kokain etc. . Die Beamten stellten die genannte Funde sicher und asservierten sie. Die Ermittlungen dauern an. (G. Hesse)

Ort
Veröffentlicht
25. September 2012, 10:44