Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Exhibitionist trieb gleich zweimal sein Unwesen im Stadtpark.

(ots) - Am Donnerstagnachmittag gegen 14:50

und 16:00Uhr war ein bislang unbekannter Exhibitionist im Stadtgarten

an der Zeppelinallee in der Gelsenkirchener Altstadt aufgetaucht.

Beim ersten Mal belästigte der Mann zwei 19-jährige

Gelsenkirchenerinnen, die sich zur Tatzeit am Teich der Parkanlage

aufhielten. Der Täter hatte sich in einem Gebüsch versteckt. Er

onanierte in Richtung der Frauen. Nachdem er seine Handlung beendet

hatte, setzte er sich auf ein Fahrrad und fuhr in Richtung

Zeppelinallee davon.

Nur eine gute Stunde später tauchte der Täter erneut im Stadtgarten

auf. Zwei Mädchen im Alter von 13 und 15 Jahren hielten sich an dem

dortigen Spielplatz auf, als sie den Mann in ein Gebüsch gehen sahen.

Die Mädchen dachten zunächst, dass der Mann nur seine Notdurft

entrichten wollte. Er kam auch wieder kurz aus dem Gebüsch. Als er

dann die Mädchen sah, ging er wieder ins Gebüsch und fing an zu

onanieren. Die Opfer liefen davon und riefen die Polizei an. Der

Täter flüchtete erneut mit dem Fahrrad in Richtung Zeppelinallee.

Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Alle vier Opfer beschreiben

den Täter wie folgt: ca. 25-35 Jahre, ca. 180-185 cm groß, schlanke

Figur, dunkelbraune kurze Haare, bekleidet mit grauem T-Shirt und

kurzer grauer bzw. kakifarbener Hose, dunkelblauen Schuhen (Chucks)

und einer schwarzen Mütze. Er trug eine rote Stofftasche bei sich.

Der Mann war mit einem silbernen/grauen Fahrrad unterwegs. Die

Polizei bittet die Bürger um möglichst umgehenden Anruf bei Erkennen

einer solchen verdächtigen Person, insbesondere im Bereich des

Stadtgartens. Sachdienliche Hinweise von Zeugen bezüglich der Taten/

des Täters unter 0209/365-7112 oder -8240/Kriminalwache. (G. Hesse)

Ort
Veröffentlicht
25. Juni 2010, 08:10
Autor