Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Drei Fahrzeugaufbrüche im Stadtgebiet.

(ots) - Am gestrigen Mittwoch und in der heutigen Nacht brachen bislang unbekannte Täter an drei Orten im Stadtgebiet Pkw auf und stahlen in 2 Fällen daraus diverse Wertgegenstände.

  1. Am Mittwoch gegen 12:15 Uhr stellte eine Gelsenkirchenerin ihren Pkw auf dem Parkplatz des Friedhofes in Rotthausen auf der Hilgenboomstraße ab. Nach einer nur kurzen Abwesenheit kehrte die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück. Zwischenzeitlich hatte ein unbekannter Täter eine Scheibe ihres Pkw eingeschlagen und die Handtasche mit Bargeld und Personalpapieren gestohlen. Nach Zeugenangaben hielt sich zur Tatzeit im Umfeld auf einer Parkbank ein bislang unbekannter Mann auf. Beschreibung: ca. 25 J., ca. 190 cm groß, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer grauen Hose. Dieser Mann wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 2. Am Mittwoch gegen 15:10 Uhr nahm ein 56-jähriger Gelsenkirchener auf der Hohenfriedberger Straße in Ückendorf ein lauten Knall war. Gleichzeitig sah er eine männliche Person in nördliche Richtung wegrennen. Wie sich später herausstellte, hatte diese Person offensichtlich die Scheibe eines geparkten Pkw eingeschlagen und daraus die Handtasche aus dem Pkw mit Bargeld und persönlichen Gegenständen gestohlen. Im Rahmen der Fahndung fanden die eingesetzten Polizisten die Tasche an einem Lebensmittelgeschäft an der Ückendorfer Straße auf. Im weiteren Verlauf der Flucht hatte der vermeintliche Täter nahe eines Spielplatzes an der Almastraße einen Teil seiner Beute sowie einen Teil seiner Bekleidung zurück gelassen. Beschreibung: männl., dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke, verwaschener Jeanshose, weißen Schuhen mit schwarzen Streifen.
  1. Heute Nacht gegen 01:45 Uhr schreckte ein Anwohner auf der Weberstraße in der Gelsenkirchener Innenstadt plötzlich auf, als er ein sehr lautes Geräusch wahrnahm. Als er aus dem Fenster schaute, sah er einen Gullideckel auf der Motorhaube eines geparkten Pkw liegen. Die Windschutzscheibe des Fahrzeugs war zerborsten. Der Täter flüchtete in diesem Fall nach ersten Angaben des Geschädigten ohne Beute. In allen drei Fällen sucht die Polizei Zeugen/Anwohner die Angaben zu den Taten/ Tätern machen können. Hinweise bitte unter 0209/365-8212 oder -8240/Kriminalwache. (G. Hesse)

An dieser Stelle nochmals der ausdrückliche Sicherheitshinweis der Polizei: "Lassen Sie auch bei nur kurzen Abwesenheiten keinerlei Wertgegenstände in Ihrem Fahrzeug!"

Ort
Veröffentlicht
14. November 2013, 12:58