Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
30-Jähriger unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs. - Polizisten entdeckten im Pkw gestohlene Gegenstände -!

(ots) - Am Sonntagabend kontrollierte eine Polizeistreife auf der Bismarckstraße einen 30-jährigen Pkw-Fahrer. Der Mann war ihnen zuvor durch seine auffällige Fahrweise ( Schlangenlinien, hohe Geschwindigkeit, abrupte Bremsmanöver) aufgefallen. Da für die Beamten der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestand, wollten sie den Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, mit zur Wache nehmen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass sein Führerschein aufgrund mehrerer bestehender Fahrverbote zur Einziehung vorlag. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Im Wageninneren entdeckten sie u.a. ein Navigationsgerät. Nach einer Überprüfung stellte sich heraus, dass dieses aus einem Kfz-Einbruch in Dortmund stammte. Aus diesem Grund beschlagnahmten es die Beamten ebenfalls. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Ein hier durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamine. Trotzdem bestritt er den Konsum von Drogen. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. In seiner heutigen Vernehmung machte er keine Angaben zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Nach Rücksprache mit der Justiz entließ ihn der Beamte. Die Ermittlungen dauern an. (G. Hesse)

Ort
Veröffentlicht
06. Februar 2012, 12:21
Autor
Rautenberg Media Redaktion