Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

16-Jährige flüchtete nach Streit aus dem Auto.

(ots) - Am Mittwoch gegen 01:15 Uhr erhielt die Polizei einen Einsatz zur Feldmarkstraße. Eine 16-Jährige aus Borken hielt sich dort nach einem Streit in einer Wohnung auf. Sie gab gegenüber den Beamten an, dass es bereits in einer Wohnung in Dorsten zu verbalen Streitigkeiten zwischen ihr und einem 18-jährigen Gelsenkirchener gekommen sei. Im Verlauf des Streites schlug der Mann mehrfach mit der flachen Hand gegen ihren Kopf und würgte sie leicht. Um sich emotional zu beruhigen beschloss man gemeinsam, mit dem Pkw ein wenig herumzufahren. Während der Fahrt durch Gelsenkirchen entbrannte der Streit aber erneut und der 18-Jährige schlug wieder zu. Das Opfer flüchtete aus dem Auto in die Wohnung einer ihr unbekannten Frau, die die Polizei informierte. In der Nähe der Wohnung wartete der 18-Jährige und eine weitere männliche Person in einem Fahrzeug. Er bestritt vehement die 16-Jährige geschlagen zu haben. Bei der Überprüfung seiner Begleitperson, stellte sich heraus, dass es sich um seinen 30-jährigen Onkel handelte. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen eines Betrugsdeliktes vor. Der äußerst aggressive und alkoholisierte 18-Jährige versuchte die Festnahme zu verhindern. Aus diesem Grund brachten die Beamten ihn ins Gewahrsam. Sein Onkel wurde im Anschluss an seine Festnahme zur JVA verbracht. Dort hat er eine 35-tägige Haftstrafe zu verbüßen. Der 18-Jährige wurde in den heutigen Morgenstunden wieder aus dem Gewahrsam entlassen. ( S. Dahremöller )

Ort
Veröffentlicht
26. Januar 2011, 11:06
Autor