Sag uns, was los ist:

Nichtraucher betätigt sich als Zigarettenschmuggler

(ots) - Einen mutmaßlichen Zigarettenschmuggler haben Bundespolizisten in Furth im Wald am Mittwoch (29. Februar) kurz nach Mitternacht aufgegriffen.

Bei einer Kontrolle im Stadtgebiet Furth im Wald fanden die Fahnder der Further Bundespolizei bei einem 39-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Regensburg 2160 Stück Zigaretten. Zehn Stangen und acht Schachteln Zigaretten waren im Motor- und Kofferraum sowie unter der Armlehne des Rücksitzes verstaut. Der Nichtraucher hatte sich viel Mühe gegeben, um die Ware unbemerkt von Tschechien nach Deutschland zu bringen. Gebracht hat es ihm aber nichts. Im Gegenteil: Eigenverbrauch als Zweck des Transports konnten die Beamten unter diesen Umständen sicher ausschließen.

Nun steht der Fahrer unter Verdacht einer gewerbsmäßigen Hinterziehung von Einfuhrabgaben. Ohne Glimmstängel, dafür mit der sicheren Erwartung einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tabaksteuergesetz und die Abgabenordnung, durfte der Mann weiterreisen. Die sichergestellten Zigaretten übergaben die Bundespolizisten dem zuständigen Zoll in Furth im Wald.

Ort
Veröffentlicht
29. Februar 2012, 12:30
Autor