Sag uns, was los ist:

(ots) Polizeibeamte beleidigt und angegriffen HILDERS. Angriff auf Polizeibeamte, Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung, Fahren unter Alkoholeinfluss: Das sind unter anderem die Vorwürfe, mit denen sich ein 21-jähriger Kaltennordheimer und ein 22-jähriger Hilderser im Strafverfahren auseinandersetzen müssen. Beamte der Hilderser Polizeistation staunten nicht schlecht, als sie am späten Samstagnachmittag (26.10.) die beiden Männer fahrend auf einem Rasenmähertraktor im Bereich der Bahnhofstraße feststellten. Sie waren gerade mit ihrem Fahrzeug auf dem dortigen Bürgersteig unterwegs. Als die Streife die Männer kontrollieren wollte, blieben sie erst nach mehrfacher Aufforderung stehen und zeigten sich anschließend wenig erfreut über die Polizeikontrolle. Der Grund: Beide Männer hatten offensichtlich erheblich Alkohol konsumiert. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest beim 21-jährigen Fahrer zeigte einen Wert von über 2 Promille an. Als der Mann daraufhin zur Entnahme einer Blutprobe mit auf die Dienststelle genommen werden sollte, wurde er zunehmend aggressiver und widersetzte sich den polizeilichen Anordnungen. Der Mann wurde sodann in den Streifenwagen gesetzt. Dies wiederum nahm der 22-jährige Hilderser zum Anlass um auf die eingesetzten Beamten einzuschlagen und einzutreten. Erst nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte der Aggressor schließlich dingfest gemacht werden. Beim anschließenden Transport zur Dienststelle wurden die Polizisten von den beiden Männern mehrfach beleidigt und bedroht. Ein Beamter wurde zudem angespuckt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Bei den Einsatzmaßnahmen erlitten drei Beamte leichte Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an. Dominik Möller, Pressesprecher
mehr