Sag uns, was los ist:

(ots) Pkw zerkratzt Gersfeld - Am Montag (17.02.), zwischen 07:50 Uhr und 18:30 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen VW Bus, welcher im Bereich der Straße "Am Dammel" abgestellt gewesen war. Unbekannte zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand den Lack am gesamten Fahrzeug. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Kirchengebäude beschädigt Fulda - In der Zeit von Sonntag (16.02.) bis Montag (17.02.) kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Kirchengebäude in der Goerdelerstraße. Unbekannte beschädigten mehrere Steinplatten am Sockel des Kirchengebäudes, sowie den Blitzableiter. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Sachbeschädigung an Pkw Fulda - In der Zeit von Samstag (15.02.) bis Montag (17.02.) zerkratzten Unbekannte einen schwarzen VW Golf, welcher im Bereich der Pacelliallee abgestellt gewesen war. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro. Einbruch in Einfamilienhaus Neuhof / Giesel - Am Dienstag (18.02.), zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr, brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Laurentiusstraße ein. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und verschafften sich so Zutritt in das Wohnhaus. Hier durchsuchten sie mehrere Räumlichkeiten, stahlen aber nach ersten Erkenntnissen nichts. Es entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Stephan Müller Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4524564 OTS: Polizeipräsidium Osthessen Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Schneefall verursacht nach Unfall Vollsperrung auf der A4 - Chaotische Rettungsgasse - Bußgelder in Höhe von 4.000 EUR drohen KIRCHHEIM - Am Mittwoch (12.02.) legte der Schneefall das Kirchheimer Dreieck lahm. Es gab nicht nur querstehende LKWs, sondern auch einige Verkehrsunfälle durch nicht angepasste Geschwindigkeit. Im Rahmen eines Verkehrsunfalls auf der A4, gegen 8 Uhr, musste der Verkehr bei der Bergung eines Autos an einer gefährlichen Unfallstelle durch die Autobahnpolizei Bad Hersfeld zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld und Kirchheim voll gesperrt werden. Zur Überwachung der Rettungsgasse setzte die Autobahnpolizei einen Videostreifenwagen ein. Innerhalb eines kurzen Autobahnstückes von nur 1,5 Kilometern wurden dabei viele Verstöße hinsichtlich der Bildung einer Rettungsgasse festgestellt. Insgesamt erwartet 19 Fahrzeugführer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, 13 davon droht ein Fahrverbot. Es wurden Bußgeldverfahren in Höhe von circa 4.000 EUR eingeleitet. Gefertigt: Jan Schmidt, POK, Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4523938 OTS: Polizeipräsidium Osthessen Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
mehr