Sag uns, was los ist:

(ots) /- Zeugenaufruf nach Geschenkdiebstählen: Wer kann Hinweise zum Täter und/oder dem Sprayer Tag "FIEND" geben? EICHENZELL. In der Nacht zu Sonntag (14.04.) brachen Unbekannte in die Bürgerhäuser in Rothemann und Rönshausen sowie in ein Vereinsheim eines Kulturvereins in der Straße "Zur Mühlau" in Eichenzell ein. An allen drei Örtlichkeiten entwendeten unbekannte Täter bei Geburtstagsfeiern die dortigen Geschenke. Wir berichteten. Zwischenzeitlich wurden auf dem Gelände des Skaterparks am Eichenzeller Ortsausgang in Richtung Melters zerstörte Geschenke und geleerte Glüchwunschkarten von allen drei Geburtstagsfeiern aufgefunden. Dort brachten die Täter auch die Namen der Geschädigten und dessen Alter mit schwarzer Sprühfarbe auf. Nach Zeugenangaben soll es sich bei einem Tatverdächtigen in Rothemann um eine männliche Person handeln, die mit einer schwarzen Trainingshose samt weißem Streifen bekleidet war. Zudem wurde auf dem Gelände des Skaterparks eine sogenannte Tag-Schablone mit der Bezeichnung "FIEND" aufgefunden, die möglicherweise von den Tatverdächtigen stammt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Taten oder Hinweise zu den Tätern machen können und fragt: Wer hat in der Nacht zu Sonntag verdächtige Wahrnehmung im Umfeld der Bürgerhäuser in Rothemann und Rönshausen sowie des Vereinsheims eines Kulturvereins in Eichenzell oder des Skaterparks in Eichenzell gemacht. Wer kann Hinweise zur Verwendung des Tags "FIEND" geben. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei: - Lassen Sie keine Wertsachen und/oder Geschenke über Nacht an Veranstaltungsörtlichkeiten zurück. Nehmen sie diese vorsorglich mit nach Hause! - Lassen Sie Wertsachen und/oder Geschenke auch während der Veranstaltung nicht frei zugänglich liegen! Dominik Möller, Pressesprecher, Tel.: 0661 / 105-1011
mehr 
(ots) /- Am Freitagabend, 12.04.19, 20:40 Uhr ereignete sich auf der B 254 im Bereich Alsfeld Höhe Auhof ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die drei Insassen eines Pkw teils schwer verletzt wurden. Der 21jährige Fahrer eines älteren weißen Sportwagens war auf der B 254 mit offensichtlich sehr hoher Geschwindigkeit von Schwalmstadt Richtung Alsfeld unterwegs. Zwischen der Abfahrt nach Hattendorf und der Ortschaft Eudorf kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Nach ca. 200m Fahrt im Straßengraben prallte der Pkw gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich mehrfach. Letztlich kam das Fz. auf dem Dach neben der Straße zur Endlage. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9000 EUR am Pkw, Straßensicherungseinrichtungen und dem Heckenbewuchs des angrenzenden Wohngrundstücks. Zur Versorgung der Verletzten befanden sich Notarzt und mehrere Rettungsteams im Einsatz. Unmittelbar vor dem Unfall ist der Pkw laut Zeugenaussage bereits durch das rücksichtslose Fahrverhalten des Fahrers in Form von sehr hoher Geschwindigkeit und verkehrswidriges Überholen aufgefallen. An der Abfahrt nach Schrecksbach überholte der Fahrer mit seinem Sportwagen verkehrswidrig einen Pkw VW Golf mit HR Kennzeichen, dessen Fahrer sein Fahrzeug entsprechend der Fahrbahnmarkierungen bereits zum Linksabbiegen nach Schrecksbach eingeordnet hatte. Zur Aufklärung des Sachverhalts sucht die Polizei Alsfeld Zeugen, die das Fahrverhalten des Sportwagenfahrers wahrgenommen haben bzw. durch die Fahrweise des Fahrers beeinträchtigt oder gefährdet wurden. Telefon Polizei Alsfeld: 06631/9740. Knoch, PHK Polizeistation Alsfeld
mehr