Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Unser Service für alle Wohnmobil- und Wohnanhängerfahrer / Die Polizei in Osthessen bietet einen besonderen Service-Check an. / Medienmitteilung von Mittwoch, 20. Juni 2018

(ots) /-

Unser Service für alle Wohnmobil- und Wohnanhängerfahrer Die Polizei in Osthessen bietet einen besonderen Service-Check an

OSTHESSEN / BAD HERSFELD - Das Vorzelt, der Sonnenschirm, der Grill, das Paddelboot, die Fahrräder - ein Wohnanhänger oder Wohnmobil muss ganz schön viel an Gepäck aufnehmen, wenn es in den Urlaub geht. Dabei vergessen die Urlaubsreisenden ganz gerne einmal, dass die Zuladung deutlich das Maß dessen überschreiten könnte, was erlaubt ist.

Damit das Wohnmobil noch mit den neuen Führerscheinklassen gefahren werden darf, ist die Zuladung oft gering gehalten. Doch die fahrerlaubnisrechtlichen Probleme sind nicht die einzigen, die auf die Fahrzeugführer zukommen könnten, wenn sie sich nicht an die Vorgaben halten.

Viel schlimmer wird es, wenn der Wohnanhänger sich, etwa aufgrund einer überschrittenen Anhängelast, auf einmal selbständig macht, weil das Material einfach nicht für die großen Kräfte ausgelegt ist. Schwere Unfälle können die Folge sein. Der Urlaub jedenfalls wäre schon rum, bevor er überhaupt richtig begonnen hat.

Das Polizeipräsidium Osthessen bietet daher am kommenden Freitag (22.06.), zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr und Samstag (23.06.), zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr, einen ganz besonderen Service an:

Auf dem Gelände der Autobahnpolizeistation in Bad Hersfeld (Am Weinberg 31) können Wohnanhänger und Wohnwagen kostenlos gewogen werden. Dabei geht es nicht nur um das Gesamtgewicht, sondern auch um die Achslasten und die Stützlasten. Jeder kann hier rausfinden, wie schwer sein Gefährt ist, ob noch mehr rein kann oder schon viel zu viel drin ist.

Text und Bild: Sylvia Frech, PP Mittelhessen

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Ort
Veröffentlicht
20. Juni 2018, 12:52
Autor