Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Unruhe und Verunsicherung der regionalen Drogenszene nach Wohnungsdurchsuchungen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Fulda - Nach den Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Kriminaldirektion Fulda, ordnete das Amtsgericht Fulda auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda die Durchsuchung von sieben Wohnungen in Stadt und Landkreis Fulda an. Bei der Umsetzung der Beschlüsse in den letzten Tagen, stellten die Polizisten verschiedene Betäubungsmittel und verbotene Substanzen nach dem Betäubungsmittelgesetz im Straßenverkaufswert von etwa 2.700 Euro sicher. Ebenso fielen ihnen mehrere Gegenstände in die Hände, die dem Konsum und Verkauf von Drogen dienen. Insgesamt fanden die Beamten etwa 40 Gramm Haschisch, fünf Gramm Kokain, 20 Gramm Marihuana sowie 120 Gramm Dampfhanf, 30 Gramm Amphetamine und 25 Ecstasy-Tabletten. Neben dem Rauschgift entdeckten die Polizisten auch eine Luftdruckpistole und ein Luftgewehr, Pfefferspray und diverse selbst gebaute Schlagwerkzeuge. In diesen Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die sieben polizeibekannten Männer aus Stadt und Landkreis Fulda wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entlassen, die Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden dauern an.

Harry Wilke Staatsanwaltschaft Fulda Tel.: 0661 / 924-2705

Martin Schäfer Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010

Ort
Veröffentlicht
27. Juni 2018, 12:12
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!