Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Medieninformationen vom 13.01.2010

(ots) - Pfandflaschen mit falschen Etiketten

Fulda- Am Montag, den 11.01.10, versuchte ein 32-jähriger Mann, gegen

18:12 Uhr, in einem Supermarkt, in der Straße "Gartau", durch

gefälschte Banderolen, an Plastikflaschen, Pfand zu bekommen. Der

Beschuldigte wollte insgesamt 95 Plastikflaschen in den

Rückgabeautomaten werfen, dabei wurde der in Fulda ansässige Mann

durch die stellvertretende Filialleiterin überprüft. Sie bemerkte,

dass es sich bei einigen der Pfandflaschen um pfandfreie handelt. Auf

diesen Flaschen war jedoch eine originale Pfandbanderole angebracht.

Der Schaden beläuft sich auf 23,75 Euro. Der Mann muss sich nun wegen

Betrugs verantworten.

Fahren unter Drogeneinfluss

Fulda- Am Dienstag, den 12.01.10, kontrollierten Beamte der

Verkehrsdirektion, gegen 16:00 Uhr, die Insassen eines grünen VW

Sharan, an einem Parkplatz am Bahnhof. Den Beamten fiel auf, dass der

Fahrer des VW stark gerötete Augen und geweitete Pupillen hatte.

Dieser gab daraufhin freiwillig an, dass er Marihuana konsumiert hat.

Weiterhin fanden die Beamten 11,4 Gramm Marihuana in dem Rucksack

eines 26-jährigen Beifahrers. Er gab anschließend zu, dass das

Betäubungsmittel ihm gehört. Alle Insassen des VW, ebenso ein 25

Jähriger aus Hofbieber wurden erkennungsdienstlich behandelt. Auf den

26-jährigen Beifahrer kommt nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen

das Betäubungsmittelgesetz zu. Den 37-jährigen Fahrer erwartet

ebenfalls eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das

Betäubungsmittelgesetzt sowie des Fahrens unter Drogeneinfluss.

Messer gefunden - Mann aggressiv

Fulda- Am Montag, den 11.01.10, kontrollierten Zivilpolizisten die

Insassen eines blauen Ford Mondeo, gegen 15:00 Uhr, in der

Ronsbachstraße einer Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bei

einem der zwei Insassen fanden die Beamten in der rechten

Jackentasche ein verbotenes Einhandmesser, das daraufhin

sichergestellt wurde. Zudem reagierten beide Personen äußerst

aggressiv und widerwillig auf die polizeilichen Maßnahmen. Auf den

28-jährigen Mann, der das Messer bei sich hatte, kommt nun eine

Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Versuchter Einbruch in ein Sportlerheim

Rönshausen- Zwischen Montag, 28.12.09 und Dienstag, 12.01.10,

versuchten bislang unbekannte Täter in ein Sportlerheim in der

Goldbachstraße einzubrechen. Durch das entfernen der Abdeckung der

Freiterrasse verschafften sich die Täter freien Weg zur Eingangstür

des Vereinhauses. Daraufhin schlugen sie den Bewegungsmelder, der

sich über der Tür befand herunter und versuchten anschließend die

Eingangstür aufzuhebeln, jedoch ohne Erfolg. Der Schaden beträgt 1500

Euro.

Hinweise zu den Taten erbittet das Polizeipräsidium Osthessen

unter der Rufnummer (0 66 1) 10 50 oder im Internet unter

www.polizei.hessen.de/onlinewache

Carsten Sippel, PHK

Pressestelle PP Osthessen

(Tel.: 0661 - 105-1012)

Ort
Veröffentlicht
13. Januar 2010, 11:12
Autor
Rautenberg Media Redaktion