Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
(1220) Schwertransporter gestoppt - Bildveröffentlichung

(ots) - Im Rahmen einer Abfahrtskontrolle eines Schwertransporters stellten Beamte der Verkehrspolizei Fürth am 11.07.2011 schwere Mängel an der Bremsanlage fest. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Am Montagnachmittag war eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Fürth beauftragt worden, einen Schwertransport zu begleiten, der eine tonnenschwere Raumzelle (Teilbaustück für Fertighäuser) an die Ostseeküste transportieren sollte. Hierzu kontrollierten die Beamten im Landkreis Fürth vor Abfahrt des Schwertransportes die technische Beschaffenheit des Fahrzeuges.

An dem Sattelauflieger stellten die Beamten einen Zischlaut bzw. Entweichen von Luft an der Bremsanlage fest. Bei näherer Betrachtung wurde festgestellt, dass einer der Bremszylinder (siehe Bild 2) an der zweiten Achse des Schwerlastaufliegers abgebrochen war. Mittels mehrerer Kabelbinder wurde das abgebrochene Teil zusammengehalten, konnte von den Beamten jedoch frei bewegt werden.

Bei dem ca. 28 Meter langen und auf 65 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht zugelassenen Fahrzeug bestand bei Weiterfahrt die Gefahr, dass im Falle eines Entweichens größerer Luftmengen plötzlich die Druckluftanlage alle Bremsen blockiert. Dies hätte zum sofortigen Stillstand des Fahrzeuges während der Fahrt geführt.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt des Fahrzeuges und wiesen den 54-jährigen Fahrer an, das Fahrzeug nach dem Entladen in eine Fachwerkstatt zu bringen.

Die Verkehrspolizei prüft zurzeit die Verantwortlichkeit des Fahrers bzw. des Fahrzeughalters.

Michael Sporrer/n

Anlagen: 2 Bilder

Ort
Veröffentlicht
12. Juli 2011, 10:47
Autor