Sag uns, was los ist:

(ots) /- Friedrichshafen Einbruch in Schulgebäude Erheblichen Sachschaden von über 5.000 Euro hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum heutigen Freitag beim Einbruch in ein Schulgebäude in der Waggershauser Straße angerichtet. Der Unbekannte war durch ein zuvor aufgebrochenes Fenster in die Schule eingestiegen und hatte anschließend mehrere verschlossene Türen mit brachialer Gewalt geöffnet. Ob aus den Räumen etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, aufzunehmen. Friedrichshafen Vorrang missachtet Sachschaden von nahezu 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagvormittag gegen 10.45 Uhr im Kreisverkehr Charlotten-/ Riedle-parkstraße ereignete. Der 39-jährige Lenker eines VW-Caddy war von der Riedleparkstraße kommend in den Kreisverkehr eingefahren und hatte hierbei eine 37-jährige Autofahrerin übersehen, die sich mit ihrem VW-Polo von der Charlottenstraße kommend bereits im Kreisverkehr befand. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt. Friedrichshafen Fußgängerin gefährdet Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr in der Dekan-Rogg-Straße in Ailingen ereignet hat. Als eine 54-jährige Fußgängerin die Fußgängerfurt bei grün überqueren wollte und sich bereits in der Mitte der Fahrbahn befand, näherte sich ein unbekannter Fahrzeuglenker mit einem dunkelfarbenen BMW-Cabrio, der offensichtlich nicht nur mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr, sondern auch die rote Ampel missachtete. Die Frau musste deshalb zurückweichen, um nicht von dem Pkw erfasst zu werden. Wie die Ermittlungen der Polizei zu dem von der 54-Jährigen abgelesenen Kennzeichen ergaben, war dieses bereits im Frühjahr 2016 in Leutkirch gestohlen worden. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Insassen des BMW, älteres Baujahr, geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden. Friedrichshafen Sachbeschädigung Vermutlich einen Stein hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag gegen die Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Wilhelmstraße geworfen und dabei einen Sachschaden von rund 1.500 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Fußgängerzone beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Friedrichshafen-Altstadt, Tel. 07541/36142-0, in Verbindung zu setzen. Meckenbeuren Einbruch in Gaststätte Durch eine zuvor aufgebrochene Tür ist ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 01.00 Uhr und 17.45 Uhr in eine Gaststätte in der Brückenstraße in Gerbertshaus eingedrungen und hat dort eine Spendendose sowie einen Bedienungsgeldbeutel entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Gaststätte beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen. Tettnang Auto gestreift Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagvormittag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr einen in der Hermannstraße abgestellten VW-Golf auf der linken Fahrzeugseite gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, entgegen. Oberuhldingen Auto zerkratzt Sachschaden von rund 2.500 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Mittwochabend zwischen 16.20 Uhr und 16.50 Uhr die komplette rechte Fahrzeugseite eines auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Straße "Krummes Land" abgestellten Autos zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, in Verbindung zu setzen. Markdorf Zeugen zu Vorfall gesucht Wie ein 34-jähriger Autofahrer bei der Polizei anzeigte, hatte ein hinter ihm fahrender Pkw-Lenker am Mittwochabend gegen 16.30 Uhr in der Hauptstraße die Lichthupe betätigt, weshalb er angehalten habe. Als er zu dem Autofahrer gegangen sei, habe ihn dieser beleidigt. Nachdem er sich deshalb wieder entfernt habe, sei der Mann losgefahren und habe ihn am Knie erfasst. Um nicht hinzufallen, habe er sich auf der Motorhaube aufstützen müssen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544/9620-0, zu melden. Meersburg Bootsanhänger streift Fahrzeugtür Sachschaden von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 14.00 Uhr auf der Autofähre in Meersburg entstanden. Der 54-jährige Lenker eines Pkw war mit seinem Bootsanhänger von der Fähre gefahren und hatte hierbei die offenstehende Hecktür eines rechts neben ihm stehenden Daimler-Benz gestreift. Dessen Fahrer war gerade dabei, seine Kinder in den Kindersitzen anzuschnallen. Überlingen Unfallverursacher stellt sich Zunächst das Weite suchte ein 19-jähriger Autofahrer, nachdem er am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem Fremdschaden von rund 3.000 Euro in der Hochbildstraße verursacht hatte. Der junge Mann war mit seinem Pkw von der Lippertsreuter Straße kommend in den Kreisverkehr eingefahren und geriet in diesem zu weit nach rechts, weshalb er mit dem Lkw eines 52-jährigen Mannes kollidierte, der verkehrsbedingt an der Einfahrt zum Kreisverkehr wartete. Der Verursacher fuhr noch eine Runde im Kreisverkehr und entfernte sich dann in Richtung Stadtmitte, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte die Polizei rasch den Halter des Fahrzeuges ermitteln, den verantwortlichen Fahrer jedoch nicht zuhause antreffen. Dieser kam jedoch am Donnerstag selbst zur Dienststelle und räumte dort seine Fahrereigenschaft ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde der Führerschein des 19-Jährigen, der sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten muss, beschlagnahmt. Sauter Tel. 07531-995-1010
mehr 
(ots) /- Friedrichshafen Tätliche Auseinandersetzung Angeblich wegen einer Geldforderung kam es am Dienstag gegen 21.00 Uhr in der Löwentaler Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 55-jähriger Mann drückte seinen 37-jährigen Kontrahenten zu Boden und schlug mit der Faust auf ihn ein. Nachdem sich der Jüngere befreien konnte, griff dieser den Älteren an und bedrohte ihn schließlich mit einem Schraubendreher. Durch Zeugen konnten die zwei Streitenden schließlich getrennt werden. Wie die verständigte Polizei bei der Überprüfung des 37-Jährigen feststellte, stand dieser erheblich unter Alkoholeinwirkung. Ein Alkoholtest ergab über 2,6 Promille. Friedrichshafen Randalierender Mann Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung und versuchten Körperverletzung, die am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in der Karlstraße begangen wurden. Ein unbekannter Täter riss vom Zaun der Weihnachtskrippe Latten ab und ging auf zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes los. Von seinem Begleiter konnte der Mann jedoch aufgehalten werden. Im Anschluss flüchteten die zwei Männer. Der Polizei liegt zu der randalierenden Person folgende Beschreibung vor: etwa 180 cm groß, sportliche Figur, trug einen grauen Kapuzenpullover und einen dunklen Parka. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu der gesuchten Person geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden. Friedrichshafen Sachbeschädigung Unbekannte Täter beschädigten Dienstagnacht gegen 22.15 Uhr eine Bushaltestelle in der Solarstraße. Ein vorbeikommender Passant hatte ein Feuer an der Haltestellte entdeckt und konnte dieses mit Schnee löschen. Dennoch entstand ein Sachschaden an der zum Teil geschmolzenen Plexiglasscheibe in bislang unbekannter Höhe. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu informieren. Meckenbeuren Brand Zu einem Küchenbrand wurden Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen am Dienstag gegen 20.45 Uhr nach Madenreute gerufen. Der Brand, der von einer Waschmaschine ausging, die vermutlich aufgrund eines technischen Defektes Feuer gefangen hatte, wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Zuvor konnte durch den Bewohner selbst eine weitere Brandentstehung verhindert werden. Die Freiwillige Feuerwehr Meckenbeuren war mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Überlingen Parkrempler mit anschließender Unfallflucht Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Lippertsreuter Straße begangen hat. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten Dacia Logan und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden. Überlingen Unfallflucht nach Parkrempler Vermutlich beim Ausparken kam es am Montag gegen 18.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße "Beim Schättlisberg" zu einem Sachschaden von über 1.500 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war rückwärts gegen einen abgestellten Opel Meriva geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, entgegen. Überlingen Auto zerkratzt Ein unbekannter Täter hat in der Zeit von Montag, 23.30 Uhr, bis Dienstag, 13.00 Uhr, die Motorhaube und die komplette Beifahrerseite eines in der Brunnenstraße abgestellten Toyota zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu wenden. Überlingen Verkehrsunfall beim Parkvorgang Sachschaden von rund 5.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen gegen 08.00 Uhr in der Straße "Heiligenbreite". Während des Rückwärtseinparkens eines 20-jährigen Toyota-Lenkers, bog der 46-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus einer Grundstückseinfahrt in die Straße ein. Dieser fuhr derart dicht auf, dass es beim Zurücksetzen des Toyota-Lenkers durch das Ausscheren zur Kollision kam. Überlingen Abkommen von der Fahrbahn Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 10.000 Euro ereignete sich am Dienstagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr, auf der Zufahrt zur B 31. Ein 24-jähriger VW Golf-Lenker wollte bei Nußdorf auf die Bundesstraße auffahren und kam vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte er gegen ein Verkehrszeichen und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Der 24-Jährige und seine Beifahrerin klagten über Schmerzen und begaben sich selbständig zu einem Arzt. Uhldingen-Mühlhofen Nötigung im Straßenverkehr Zeugen sucht die Polizei zu einer Nötigung im Straßenverkehr, die am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr begangen worden sein soll. Wie die Geschädigte anzeigte, hatte sie die Daisendorfer Straße in Richtung Mühlhofen befahren, als sie kurz vor Ortsbeginn ein unbekannter Audi-Fahrer überholte. Dieser habe anschließend sein Fahrzeug ohne zwingenden Grund vor ihr abgebremst, wodurch sie zu einer Gefahrenbremsung genötigt worden sei. Die Polizei schließt nicht aus, dass ein weiterer Autofahrer, der bei dem Überholvorgang den Fahrzeugen entgegenkam, durch den Audi-Lenker behindert oder gar gefährdet worden ist. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Audi-Lenker geben können, insbesondere der entgegenkommende Fahrzeugführer, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532/43443, in Verbindung zu setzen. Frickingen Heizöldiebstahl Aus einem in einem Nebengebäude in der Altheimer Straße stehenden Tank wurde zwischen 3. und 15. Dezember rund 1.000 Liter Heizöl entwendet. Personen, die in dem Zeitraum etwas Verdächtiges in der Altheimer Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Salem, Tel. 07553/8269-0, zu wenden. Markdorf Tierkörperfund Das Ende November im Außenspielgelände des Kindergartens Pestalozzi aufgefundene Huhn war mit Hackfleisch, versetzt mit Rattengift, gefüllt. Dies hat die Untersuchung des Broilers beim Staatlichen Tierärztlichen Untersuchungsamt ergeben. An dem Suppenhuhn wurden außerdem Spuren von Wildtierfraß festgestellt, was mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Verschleppung des ausgelegten Giftköders von einem Wildtier zum Spielplatz hindeutet. Bislang ist jedoch nicht bekannt, wo das so präparierte Huhn ursprünglich ausgelegt worden war. Zur Vorsicht hatte die Stadt Markdorf nach einer ersten Absuche des Spielbereiches diesen bis zum Vorliegen des Untersuchungsergebnisses gesperrt. Die Auffindstelle wurde thermisch behandelt und der Boden wurde ausgetauscht. Mit Vorliegen des Untersuchungsergebnisses kann mit den Fachbehörden nunmehr abschließend über die Freigabe des Außenspielgeländes befunden werden. Deggelmann Tel. 07531-995-1014
mehr