Sag uns, was los ist:

(ots) /- Friedrichshafen Beim Überholen Auto gestreift Zum Glück keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr auf der L 328a. Eine 45-jährige Pkw-Lenkerin war hinter einem Lkw von Blankenried kommend in Richtung Ailingen gefahren und hatte in Höhe des Martinshofes den vorausfahrenden Lkw überholen wollen. Als sie beim Ausscheren einen entgegenkommenden VW Sharan bemerkte, bremste die 45-Jährige stark ab und wollte wieder hinter dem Lkw einscheren. Obwohl der 53-jährige Fahrer des VW Sharan sofort nach rechts auf den Grünstreifen ausgewichen war und ebenfalls stark abgebremst hatte, streiften sich die beiden Fahrzeuge. Friedrichshafen Autofahrer übersieht Radfahrer Mit leichten Verletzungen musste ein 23-jähriger Radfahrer am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Zeppelinstraße vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 80-jährige Lenker eines Pkw war von der Rosenstraße kommend in die Zeppelinstraße eingebogen und hatte hierbei den bevorrechtigten, von links kommenden Radfahrer übersehen. Bei der anschließenden seitlichen Kollision stürzte der junge Mann, der einen Fahrradhelm trug, auf die Fahrbahn. Er konnte jedoch das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An seinem Rennrad entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme leichte Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem Autofahrer feststellte, veranlasste sie die Entnahme einer Blutprobe. Friedrichshafen Nach Streifvorgang weitergefahren Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend gegen 20.10 Uhr beim Bodenseecenter ereignete. Wie der 36-jährige Lenker eines Peugeot 207 anzeigte, war er vom Kreisverkehr in der Meistershofener Straße kommend nach links auf den Parkplatz eines Schnellrestaurants eingebogen. Dabei sei ihm zeitgleich ein schwarzer SUV entgegengekommen. Um diesem das Vorbeifahren zu ermöglichen, habe er äußerst rechts angehalten, dennoch sei sein Auto von dem SUV gestreift worden. Dessen Fahrer sei anschließend kurz ausgestiegen, habe seinen Pkw begutachtet und sei dann weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden. Friedrichshafen Über Fußgängerfurt gefahren Ein unbekannter Fahrzeuglenker ist am Donnerstagvormittag zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr auf die Fußgängerfurt in der Löwentaler Straße geraten und hat dabei zwei Verkehrszeichen umgefahren. Anschließend suchte der Verursacher das Weite, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen. Friedrichshafen Autofahrer unter Drogen Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 21-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Nacht zum heutigen Freitag in der Ehlersstraße anhielten und kontrollierten. Nach einem Drogentest, der positiv auf THC reagierte, veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Kressbronn Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall Erheblich alkoholisiert war ein 43-jähriger Pkw-Lenker, der am Donnerstagabend gegen 18.35 Uhr von der Argenstraße in den Riedweg einbog und hierbei vermutlich infolge Alkoholeinwirkung auf die dortige Verkehrsinsel fuhr, wo er ein Verkehrszeichen leicht touchierte. Anschließend setzte er mit seinem Auto zurück und prallte hierbei gegen den Pkw eines 51-Jährigen, der sein Fahrzeug mit einem ausreichenden Sicherheitsabstand hinter dem 43-Jährigen angehalten hatte. Da die Polizei bei dem Unfallverursacher deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellte, veranlasste sie nach einem positiven Alkoholtest, der über 2,3 Promille ergab, die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmte den Führerschein sowie die Autoschlüssel des 43-Jährigen. Tettnang Eingangstür beschädigt Noch unklar ist die Zielrichtung eines unbekannten Täters, der in der Nacht zum heutigen Freitag zwischen 22.30 Uhr und 05.00 Uhr mit einem nicht bekannten Gegenstand mehrfach gegen die Glasscheibe der Eingangstür eines Einkaufmarkts in der Klausenburger Straße schlug und dabei einen beträchtlichen Sachschaden anrichtete. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich des Einkaufmarkts beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, zu melden. Meckenbeuren Unvorsichtig überholt Sachschaden von nahezu 6.000 Euro ist am Donnerstagabend gegen 17.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7732 bei Weiler entstanden. Der 29-jährige Lenker eines Klein-Lkw hatte zum Überholen eines vor ihm fahrenden 38-jährigen Autofahrers angesetzt, der seinerseits nach links abbiegen wollte. Als der Fahrer des Lieferwagens den Abbiegevorgang seines Vordermannes realisierte, brach er seinen Beschleunigungsvorgang ab, konnte aber nicht mehr verhindern, dass er gegen das Heck des Pkw prallte. Salem Noch rechtzeitig Vermögensschaden abgewendet Beinahe Opfer von Betrügern ist eine 74-jährige Frau in der Nacht zum heutigen Freitag geworden. Diese war gegen 02.20 Uhr von einem angeblichen Polizeibeamten aus Konstanz angerufen worden, der ihr mitteilte, dass die Polizei gerade drei Personen einer Diebesbande gefasst habe, jedoch noch weitere Täter flüchtig seien. Bei den Festgenommenen sei ein Zettel mit dem Namen und der Adresse der 74-Jährigen aufgefunden worden. Nachdem der vermeintliche Polizist die Frau in einem über einstündigem Gespräch zu ihren Vermögensverhältnissen ausgefragt hatte, wurde von ihm eine Kollegin angekündigt, die auf das potentielle Opfer aufpassen sollte. Diese "Beamtin" wurde von der 74-Jährigen auch kurze Zeit später in die Wohnung gelassen. Vermutlich erlangten die Täter danach über eine zugesandte E-Mail und eines geöffneten Anhangs Zugriff auf den Laptop der Frau, die jetzt aber stutzig wurde. Sie verlangte deshalb den Ausweis der angeblichen Polizeibeamtin, die daraufhin die Wohnung verließ. Die 74-Jährige beendete sofort das noch andauernde Gespräch mit dem unbekannten Täter und informierte unverzüglich die richtige Polizei. Zu einer Übergabe von Wertgegenständen oder Bargeld war es zum Glück noch nicht gekommen. Überlingen Unbekannter Lkw-Lenker beschädigt Bäume Wie erst jetzt angezeigt wurde, hat ein unbekannter Lkw-Lenker in der Nacht zum Dienstag zwischen 23.50 Uhr und 00.15 Uhr beim Befahren eines Firmengeländes in der Straße "Zum Degenhardt" mehrere Bäume gestreift. Der Unbekannte, bei dem es sich laut einem Zeugen um den Fahrer eines polnischen Lastwagens handeln könnte und der vermutlich auf der Suche nach einem Parkplatz war, fuhr anschließend weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Da sich die Bäume in unmittelbarer Nähe zur L 200a und eines Schnellrestaurants befinden, schließt die Polizei nicht aus, dass eventuell Verkehrsteilnehmer oder Gäste des Restaurants den Vorfall beobachtet haben. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden. Sauter Tel. 07531-995-1010
mehr