Sag uns, was los ist:

(ots) /- Friedrichshafen Unfallverursacher fährt davon Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr in der Röntgenstraße begangen hat. Der Pkw-Lenker war beim Rückwärtsausparken in Höhe des Gebäudes Nr. 2 gegen einen Volvo geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Personen, die zur fraglichen Zeit den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden. Friedrichshafen Autofahrer unter Drogeneinwirkung Anzeichen einer Drogenbeeinflussung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 37-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 00.30 Uhr auf der K 7728 bei Friedrichshafen anhielten und überprüften. Nach einem Drogentest, der positiv auf THC reagierte, veranlassten die Polizisten bei dem ausländischen Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung. Friedrichshafen Mit geöffneter Fahrzeugtür losgefahren Als ein unbekannter Pkw-Lenker, der am Mittwochvormittag gegen 09.15 Uhr im Bereich der Einfahrt zu einem Firmengelände in der Gutenbergstraße mit geöffneter Heckklappe und rechter Hintertür stand, wegen eines anliefernden Transporters wegfahren musste, vergaß er vorher die Autotür zu schließen. Er streifte deshalb ein geparktes Fahrzeug und richtete dabei einen Fremdschaden von rund 800 Euro an. Ohne sich um diesen zu kümmern, fuhr der Unbekannte, der vermutlich vor dem Unfall das Gelände der angrenzenden Waschanlage verlassen hatte, weiter. Personen, die Hinweise zum Verursacher oder dessen Pkw geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, aufzunehmen. Friedrichshafen Ins Schleudern geraten Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ist ein 20-jähriger Autofahrer am späten Mittwochabend gegen 23.00 Uhr beim Abbiegen von der Riedleparkstraße in die Straße "Maybachplatz" ins Schleudern geraten und mit dem Heck seines VW Golf gegen ein Stahlgeländer geprallt, ehe er anschließend mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Tettnang Gebäudefassade beschädigt In der Zeit von Montagmittag bis Dienstagabend ist ein unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Einparken gegen die Fassade der "Sportarena" an der Langenargener Straße geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen. Markdorf Unterschiedliche Unfallversionen Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 14.00 Uhr im Schießstattweg ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstanden ist. Wie der 69-jährige Lenker eines Traktors mit Anhänger schilderte, war er aus Richtung Bahnhofstraße kommend zum Obstgroßmarkt gefahren und hatte, da in der Einfahrt bereits andere Fahrzeuge standen, sein Gespann nach einer baustellenbedingten Engstelle am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Ein 76-jähriger Pkw-Lenker, der mit seinem Audi A4 in die gleiche Richtung gefahren war, hatte beim Vorbeifahren den Anhänger gestreift. Während der Traktorfahrer versicherte, zum Unfallzeitpunkt gestanden zu sein, gab der 76-Jährige an, dass der 69-Jährige rückwärts gefahren und es deshalb zu dem Streifvorgang gekommen sei. Zur Klärung des genauen Unfallherganges werden etwaige Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544/9620-0, in Verbindung zu setzen. Meersburg Unverbesserlicher Rollerfahrer Obwohl ein 34-jähriger Motorrollerfahrer erst in der Nacht zum Mittwoch Beamten des Polizeireviers Überlingen in erheblich alkoholisiertem Zustand aufgefallen und deswegen kontrolliert worden war, wurde dieser nur neun Stunden später, immer noch deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, von Polizisten erneut beim Fahren mit seinem Roller angetroffen. Die Beamten veranlassten noch einmal eine Blutentnahme im Krankenhaus und beschlagnahmten den Motorroller. Uhldingen-Mühlhofen Abgefahrene Reifen Zwei abgefahrene Reifen, bei einem schaute bereits das Gewebe heraus, stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen am späten Mittwochabend gegen 22.40 Uhr am Pkw eines 20-Jährigen fest, den sie in der Aachstraße kontrollierten. Kurz zuvor war der junge Mann mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen in Unteruhldingen aufgefallen. Die Polizisten zeigten den 20-Jährigen an, der die Verstöße einräumte. Überlingen Zusammenstoß beim Einbiegen Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 11.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr in der Oberen St.-Leonhard-Straße. Die 53-jährige Lenkerin eines Pkw war von der Frohsinnstraße kommend in die Obere St.-Leonhard-Straße eingebogen und war dabei auf der Straße, die unmittelbar danach in eine Rechtskurve übergeht, zu weit auf die Gegenfahrspur geraten. Sie kollidierte deshalb mit dem Mercedes-Benz eines entgegenkommenden 64-jährigen Autofahrers. Überlingen Teurer Auffahrunfall Sachschaden von rund 13.000 Euro ist am Mittwochvormittag gegen 09.30 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der K 7786 entstanden. Die 19-jährige Lenkerin eines Pkw hatte die Kreisstraße von Aufkirch kommend in Richtung Krankenhaus befahren und zu spät bemerkt, dass zwei Vorausfahrende wegen eines Autofahrers, der nach links auf einen Feldweg abbog, anhalten mussten. Die junge Frau prallte deshalb mit ihrem Pkw auf den Daimler-Benz eines 61-jährigen Mannes, dessen Fahrzeug durch den Aufprall noch auf den Peugeot 308 einer davor stehenden 51-jährigen Autofahrerin geschoben wurde. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Überlingen Auto gestreift Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr den hinteren rechten Kotflügel eines auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Lippertsreuter Straße abgestellten Ford gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0. Überlingen Geschwindigkeitsüberwachung Bei Geschwindigkeitsmessungen der Verkehrspolizei am Mittwoch auf der B 31 neu in Höhe Höllwangen, wo die zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h beträgt, mussten die Beamten zwischen 09.30 Uhr und 14.00 Uhr insgesamt 46 Kraftfahrzeuglenker beanstanden, darunter auch der Fahrer eines Reisebusses, der mit 83 km/h und ein Lkw-Lenker , der mit 76 km/h gemessen wurde. Ein Autofahrer überschritt die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit gleich um 30 km/h. Salem Exhibitionist Als Exhibitionist ist ein etwa 45-jähriger Mann am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr gegenüber einer 56-jährigen Frau beim Schlosssee in Mimmenhausen aufgetreten. Während die Frau am See saß, ging der Unbekannte zunächst mehrmals hin und her und suchte dabei auch die Umkleidekabinen und das Café auf. Kurze Zeit später stand der Mann etwa acht Meter von der 56-Jährigen entfernt mit geöffneter Hose und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Als die Frau den Unbekannten beschimpfte, verließ dieser durch den Ausgang beim Angelverein das Gelände. Von dem Mann liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: Etwa 45 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze, dunkelblonde Haare, trug Jeans mit einem schwarzen Gürtel, ein kurzärmeliges dunkelblaues T-Shirt sowie eine dunkelblaue Weste und ockerfarbene Schnürschuhe. Personen, denen der Mann aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/9804-0, in Verbindung zu setzen. Salem Vorfahrt missachtet Sachschaden von nahezu 5.000 Euro ist am Mittwochabend gegen 17.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Salem entstanden. Ein 21-jähriger BMW-Lenker war von der K 7765 aus Richtung Affenberg kommend in die L 200a eingebogen und hatte hierbei einen aus Richtung Überlingen kommenden 72-jährigen Autofahrer vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersehen. Nach der Kollision der beiden Fahrzeuge musste der nicht mehr fahrbereite VW Golf des 72-Jährigen von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Heiligenberg Von der Straße abgekommen Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 23.40 Uhr bei Heiligenberg ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstanden ist. Ein 42-jähriger Pkw-Lenker hatte die K 7755 befahren und war kurz nach Betenbrunn auf das rechte Bankett geraten, wo er mit seinem Auto zunächst mehrere Holz- und einen Leitposten überfuhr. Nachdem er anschließend einen etwa drei Meter hohen unbefestigten Abhang hinuntergefahren war, gelang es ihm, über einen teilweise aspaltierten landwirtschaftlichen Weg wieder auf die Kreisstraße zu gelangen. Da die von dem 42-Jährigen selbst verständigte Polizei bei der Überprüfung des Mannes Anzeichen von Alkoholeinwirkung - ein Atemalkoholtest ergab 0,6 Promille - feststellte, veranlasste sie im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagte die Weiterfahrt und beschlagnahmte den Führerschein. Sauter Tel. 07531-995-1010
mehr 
(ots) /- Friedrichshafen An Einmündung zusammengestoßen Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Mittwochabend gegen 16.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Teuringer-/Siemensstraße entstanden. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker hatte mit seinem VW Polo von der Siemensstraße kommend nach links in die Teuringer Straße abbiegen wollen und war dabei mit dem VW Golf eines 40-Jährigen kollidiert, der die bevorrechtigte Teuringer Straße stadtauswärts befuhr und an der Einmündung nach rechts geblinkt haben soll. Nach den Angaben des 36-Jährigen sei der Fahrer des VW Golf dann doch nicht in die Siemensstraße abgebogen, sondern geradeaus weitergefahren. Friedrichshafen Absperrpfosten beschädigt Der unbekannte Lenker eines Lieferwagens oder Klein-Lkw ist am Mittwochvormittag zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr vermutlich beim Wenden gegen eine Absperrkette gefahren und hat dabei zwei Absperrpfosten umgebogen. Danach stieg er aus und versuchte durch Fußtritte die beiden Pfosten wieder aufzurichten. Als ihm dies nicht gelang, setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 200 Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden. Tettnang Polizei untersagt Weiterfahrt Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr bei der Kontrolle eines 53-jährigen Autofahrers in der Seestraße bei Tettnang fest. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes und zeigten ihn an. Er hat nun mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem Bußgeld zu rechnen. Tettnang Auffahrunfall Mit einem Sachschaden von rund 2.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 15.40 Uhr in der Lindauer Straße. Der 29-jährige Lenker eines Kleinbusses war stadteinwärts gefahren und hatte seinen Angaben zufolge auf der Linksabbiegespur zur Martin-Luther-Straße an der dortigen Ampel wegen Rotlichts anhalten müssen. Ein nachfolgender 30-jähriger Autofahrer war dabei auf den Kleinbus aufgefahren. Der Pkw-Lenker gab an, dass der Vorausfahrende plötzlich die Spur gewechselt und danach eine Vollbremsung durchgeführt habe. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Tettnang, TeL. 07542/9371-0, zu melden. Meckenbeuren Drogen sichergestellt Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen einen 20-Jährigen, der am Mittwochabend von einem nicht im Dienst befindlichen Beamten beim Rauchen eines Joints angetroffen worden war. Dieser nahm den jungen Mann vorläufig fest und übergab ihn Beamten des Polizeireviers. Diese stellten den Joint und in der Wohnung des Tatverdächtigen ein Glas mit Marihuanablüten sowie Rauschgiftutensilien sicher. Immenstaad Teurer Auffahrunfall Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 14.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall heute Morgen gegen 07.40 Uhr auf der B 31bei Immenstaad. Der 67-jährige Lenker eines Pkw hatte die Bundesstraße in Richtung Meersburg befahren und in Höhe der Shell-Tankstelle zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 58-jähriger Autofahrer wegen der dortigen, Rotlicht zeigenden Bedarfsampel anhalten musste. Er fuhr deshalb heftig auf das Fahrzeug seines Vordermannes auf. Markdorf Gurt- und Handykontrollen Beamte des Polizeireviers Überlingen haben am Mittwochvormittag zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr bei der Einmündung Ravensburger-/ Bahnhofstraße Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei stellten sie 13 Kraftfahrzeuglenker fest, die nicht angegurtet waren und zwei Autofahrer, die ohne Freisprecheinrichtung mit ihrem Handy telefonierten. Während die Gurtsünder mit einem Verwarnungsgeld rechnen müssen, wurden die Handy-Benutzer angezeigt. Diese erwartet nun ein Bußgeld und jeweils ein Punkt in Flensburg. Überlingen Nach Streifvorgang geflüchtet Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr auf der L 200 a bei Überlingen ereignete. Als eine 52-jährige Pkw-Lenkerin die Landesstraße in Richtung Salem befuhr, kam ihr ein weißes Auto entgegen. Da dessen Lenker nicht die rechte Fahrbahnseite einhielt, streifte er den Pkw der Frau. Während die Geschädigte in Höhe Hasenweide anhielt, umdrehte und in Richtung Überlingen zurückfuhr, suchte der Verursacher das Weite. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Fahrer des weißen Pkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Salem, Tel. 07553/8269-0, zu melden. Sauter Tel. 07531-995-1010
mehr