Sag uns, was los ist:

(ots) /- Friedrichshafen Defektes Ventil verursacht Wasserschaden Vermutlich ein defektes Eckventil im Badezimmer verursachte am Montagmorgen gegen 07.00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Regenerstraße einen Wasserschaden. Ein Bewohner des Hauses hörte ein "Wasserplätschern" und alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen, welche mit 13 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen anfuhr. Im 1. Obergeschoss konnte die betroffene Wohnung schnell lokalisiert werden. Da niemand zu Hause war, musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Das ausgelaufene Wasser wurde durch die Feuerwehr abgesaugt. Insgesamt wurden zwei weitere Wohnungen und der Keller in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Friedrichshafen Autofahrer alkoholisiert und unter Drogeneinwirkung Ein 31-jähriger Autofahrer wurde am Dienstag gegen 06.15 Uhr in der Straße "Am Klärwerk" von Polizeibeamten kontrolliert. Hierbei ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest rund 0,5 Promille und ein Urintest reagierte positiv auf Amphetamin. Im Krankenhaus wurde durch die Beamten die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und die Führerscheinstelle unterrichtet. Friedrichshafen Einbruch Zwischen dem 28. Dezember und dem 01. Januar drangen unbekannte Täter gewaltsam in der Allmandstraße in ein Fitnessstudio ein. Aus einem Büroschrank entwendeten sie eine silberne Kassette mit Bargeld. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen. Meckenbeuren Betrunkene Autofahrerin Rund 1,0 Promille ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest bei einer 48-jährigen VW-Lenkerin, die am Dienstag gegen 04.30 Uhr in der Seestraße von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. In einem Krankenhaus wurde anschließend die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Wegen Trunkenheit im Verkehr muss sie sich nun verantworten. Salem Schießen ohne Waffenschein Ein 21-Jähriger wurde am Dienstag gegen 00.30 Uhr vor der Musikschule in der Heiligenbergerstraße durch Polizeibeamte beim Schießen mit einer Schreckschusspistole beobachtet und kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz des erforderlichen "kleinen Waffenscheins" ist. Wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz muss sich der junge Mann nun verantworten. Uhldingen-Mühlhofen Fahren ohne Fahrerlaubnis Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag gegen 22.45 Uhr im Thaddäus-Hofmann-Weg stellten Beamte des Polizeirevier Überlingen bei einem Autofahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 0,9 Promille, weshalb die Beamten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Während der Kontrolle wurde bekannt, dass dem Mann bereits im Jahre 2018 die Fahrerlaubnis nach einer Trunkenheitsfahrt entzogen und seitdem nicht wieder erteilt wurde. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss er sich nun verantworten. Kratzer 07531/995-1016
mehr 
(ots) /- Friedrichshafen Einbruch in Schulgebäude Erheblichen Sachschaden von über 5.000 Euro hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum heutigen Freitag beim Einbruch in ein Schulgebäude in der Waggershauser Straße angerichtet. Der Unbekannte war durch ein zuvor aufgebrochenes Fenster in die Schule eingestiegen und hatte anschließend mehrere verschlossene Türen mit brachialer Gewalt geöffnet. Ob aus den Räumen etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, aufzunehmen. Friedrichshafen Vorrang missachtet Sachschaden von nahezu 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagvormittag gegen 10.45 Uhr im Kreisverkehr Charlotten-/ Riedle-parkstraße ereignete. Der 39-jährige Lenker eines VW-Caddy war von der Riedleparkstraße kommend in den Kreisverkehr eingefahren und hatte hierbei eine 37-jährige Autofahrerin übersehen, die sich mit ihrem VW-Polo von der Charlottenstraße kommend bereits im Kreisverkehr befand. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt. Friedrichshafen Fußgängerin gefährdet Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr in der Dekan-Rogg-Straße in Ailingen ereignet hat. Als eine 54-jährige Fußgängerin die Fußgängerfurt bei grün überqueren wollte und sich bereits in der Mitte der Fahrbahn befand, näherte sich ein unbekannter Fahrzeuglenker mit einem dunkelfarbenen BMW-Cabrio, der offensichtlich nicht nur mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr, sondern auch die rote Ampel missachtete. Die Frau musste deshalb zurückweichen, um nicht von dem Pkw erfasst zu werden. Wie die Ermittlungen der Polizei zu dem von der 54-Jährigen abgelesenen Kennzeichen ergaben, war dieses bereits im Frühjahr 2016 in Leutkirch gestohlen worden. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Insassen des BMW, älteres Baujahr, geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden. Friedrichshafen Sachbeschädigung Vermutlich einen Stein hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag gegen die Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Wilhelmstraße geworfen und dabei einen Sachschaden von rund 1.500 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Fußgängerzone beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Friedrichshafen-Altstadt, Tel. 07541/36142-0, in Verbindung zu setzen. Meckenbeuren Einbruch in Gaststätte Durch eine zuvor aufgebrochene Tür ist ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 01.00 Uhr und 17.45 Uhr in eine Gaststätte in der Brückenstraße in Gerbertshaus eingedrungen und hat dort eine Spendendose sowie einen Bedienungsgeldbeutel entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Gaststätte beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen. Tettnang Auto gestreift Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagvormittag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr einen in der Hermannstraße abgestellten VW-Golf auf der linken Fahrzeugseite gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, entgegen. Oberuhldingen Auto zerkratzt Sachschaden von rund 2.500 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Mittwochabend zwischen 16.20 Uhr und 16.50 Uhr die komplette rechte Fahrzeugseite eines auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Straße "Krummes Land" abgestellten Autos zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, in Verbindung zu setzen. Markdorf Zeugen zu Vorfall gesucht Wie ein 34-jähriger Autofahrer bei der Polizei anzeigte, hatte ein hinter ihm fahrender Pkw-Lenker am Mittwochabend gegen 16.30 Uhr in der Hauptstraße die Lichthupe betätigt, weshalb er angehalten habe. Als er zu dem Autofahrer gegangen sei, habe ihn dieser beleidigt. Nachdem er sich deshalb wieder entfernt habe, sei der Mann losgefahren und habe ihn am Knie erfasst. Um nicht hinzufallen, habe er sich auf der Motorhaube aufstützen müssen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544/9620-0, zu melden. Meersburg Bootsanhänger streift Fahrzeugtür Sachschaden von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 14.00 Uhr auf der Autofähre in Meersburg entstanden. Der 54-jährige Lenker eines Pkw war mit seinem Bootsanhänger von der Fähre gefahren und hatte hierbei die offenstehende Hecktür eines rechts neben ihm stehenden Daimler-Benz gestreift. Dessen Fahrer war gerade dabei, seine Kinder in den Kindersitzen anzuschnallen. Überlingen Unfallverursacher stellt sich Zunächst das Weite suchte ein 19-jähriger Autofahrer, nachdem er am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem Fremdschaden von rund 3.000 Euro in der Hochbildstraße verursacht hatte. Der junge Mann war mit seinem Pkw von der Lippertsreuter Straße kommend in den Kreisverkehr eingefahren und geriet in diesem zu weit nach rechts, weshalb er mit dem Lkw eines 52-jährigen Mannes kollidierte, der verkehrsbedingt an der Einfahrt zum Kreisverkehr wartete. Der Verursacher fuhr noch eine Runde im Kreisverkehr und entfernte sich dann in Richtung Stadtmitte, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte die Polizei rasch den Halter des Fahrzeuges ermitteln, den verantwortlichen Fahrer jedoch nicht zuhause antreffen. Dieser kam jedoch am Donnerstag selbst zur Dienststelle und räumte dort seine Fahrereigenschaft ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde der Führerschein des 19-Jährigen, der sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten muss, beschlagnahmt. Sauter Tel. 07531-995-1010
mehr