Sag uns, was los ist:

(ots) /- Rollerfahrer schwer verletzt Bad Nauheim: Am heutigen Morgen zog sich ein Rollerfahrer bei einem Unfall im Rödger Weg schwere Verletzungen zu. Gegen 06.50 Uhr bog ein 65-jähriger Butzbacher mit seinem PKW vom Rödger Weg nach links auf den Zubringer zur Bundesstraße 3 ab. Dabei übersah der Autofahrer vermutlich den entgegenkommenden Rollerfahrer und stieß mit diesem zusammen. Mit schweren Verletzungen brachte ein Rettungswagen den Zweiradfahrer ins Krankenhaus. PKW und Roller mussten abgeschleppt werden. * Werkzeuge aus Baucontainern entwendet Bad Vilbel: Auf einer Baustelle im Ziegelhofring / Lorenweg in Massenheim brachen Diebe in der vergangenen Nacht zwei Baucontainer auf und entwendeten daraus diverse Werkzeuge und Baumaschinen von noch unbekanntem Wert. Zwischen 17 Uhr am Donnerstagabend und 07.30 Uhr am heutigen Freitagmorgen waren die Täter am Werk. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise. * Pedelec gestohlen Bad Vilbel: Aus einer Garage in der Büdesheimer Straße entwendeten Diebe in der vergangenen Nacht, zwischen 23 und 07.15 Uhr, ein schwarzes Cube Elly Cruise Hybrid 400 Pedelec samt Ladestation. Zudem ließen sie Bargeld aus dem unverschlossen in der Garage abgestellten PKW mitgehen. In die abgeschlossene Garage gelangten die Täter, indem sie den Glaseinsatz der Tür entfernten. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. * Navis ausgebaut Bad Vilbel: In der vergangenen Nacht bauten Diebe die Navigationsgeräte aus zwei BMW aus. Im Gronauer Weg und in der Hermann-Gmeiner-Straße machten sich die Diebe an einem schwarzen BMW zu schaffen. In einem Fall ist unklar, wie die Täter ins Fahrzeuginnere gelangten, im anderen Fall brachten sie eine Dreieckscheibe zu Bruch und konnten so in das Auto gelangen. An beiden PKW entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise. Sylvia Frech, Pressesprecherin
mehr 
(ots) - Banner am Brückengeländer Autobahn 5: Am Brückengeländer einer Autobahnüberführung zwischen Bad Nauheim und Ober-Mörlen befestigten Unbekannte etwa zwischen 07 und 07.30 Uhr am Montagmorgen ein Banner mit einer politisch motivierten Parole. Das insgesamt etwa 1 Meter hohe und 15 Meter lange, weiße Spruchband war mit schwarzer Farbe besprüht. Sichtbar aufgehängt war es für die Verkehrsteilnehmer, welche die Autobahn in südliche Richtung befuhren. Die Polizei stellte das Banner sicher und bittet um Hinweise, wann es von wem aufgehängt wurde. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. Achtung Wildtiere kreuzen - Fahren sie Vorsichtig! Büdingen: Ein 69-Jähriger aus Limeshain stieß mit seinem PKW gegen 21.15 Uhr am Montag mit einem Reh zusammen, welches die Bundesstraße 521 zwischen Düdelsheim und Büches kreuzte. Das Reh überlebte den Unfall nicht. Am Mercedes des Limeshainer entstand ein Schaden von etwa 600 Euro. Niddatal: In Höhe der Kompostierungsanlage auf der Landstraße 388 zwischen Bönstadt und Ilbenstadt kollidierte am Montagabend, gegen 20.40 Uhr eine 50-jährige Niddatalerin mit einem Dachs. Dabei beschädigte sie ihren Kia. Der Dachs lief vermutlich verletzt weiter. Zwischen Ilbenstadt und Nieder-Wöllstadt auf der Bundesstraße 45 konnte ein 27-jähriger Butzbacher gegen 22.30 Uhr am Montagabend einem Hase nicht ausweichen. Das Tier erlag seinen Verletzungen. Am Audi des Butzbachers entstand ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro. Ranstadt: Auf mindestens 500 Euro beläuft sich der Schaden an einem Audi, dessen 65-jähriger Fahrer aus Ortenberg am Montag, gegen 20.55 Uhr, mit einem Waschbär kollidierte. Auf der Bundesstraße 275 zwischen Ranstadt und Selters lief das Tier über die Straße, das den Unfall nicht überlebte. Wölfersheim: Gegen 20 Uhr prallte eine 27-jährige Wölfersheimerin mit ihrem Smart auf der Kreisstraße 172 zwischen Södel und Oppershofen mit einem Wildschwein zusammen. Dabei entstand an ihrem PKW ein Schaden von rund 2000 Euro. Das Tier lief davon. Mülleimer abgebrannt Bad Nauheim: Auf einem Schulgelände Am Solgraben geriet aus noch unbekannter Ursache am Montagmorgen, gegen 06.05 Uhr, ein Müllcontainer in Brand. Die Feuerwehr löschte den Container, durch dessen Brand auch ein danebenstehender Mülleimer beschädigt wurde. Hinweise zur Entstehung des Feuers erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Zwei von vier Ladendieben geschnappt Bad Nauheim: In einem Lebensmittelmarkt in der Georg-Scheller-Straße bemerkten die Mitarbeiter am Montag, gegen 16 Uhr, vier Männer, die hochpreisige Hygieneartikel in Taschen und Rucksäcke packten. Als die Männer merkten, dass ihrer Tat beobachtet wurde, warfen sie Waren noch im Geschäft weg und flüchteten in Richtung Ausgang. Dabei stieß einer von ihnen sogar eine Kundin so stark zur Seite, dass sie fiel, aber wohl unverletzt blieb. Zwei der Männer konnten am Ausgang durch die Mitarbeiter gestoppt werden, zwei weiteren gelang die Flucht. Ob sie dabei auch Beute machen konnten ist noch unklar. Allein der Wert der im Geschäft noch weggeworfenen Waren beläuft sich auf rund 500 Euro. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 26-jährigen Polen und einen 22-Jährigen aus Lahntal. Beide wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und müssen sich nun wegen versuchten Ladendiebstahls verantworten. Von den beiden weiteren Tätern fehlt noch jede Spur. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. Möglicherweise stiegen die beiden Flüchtenden außerhalb des Marktes in ein Fahrzeug. Weiterhin bittet die Polizei die zu Fall gekommene Kundin sich bei der Polizei zu melden. Wechseltrickbetrug fehlgeschlagen Bad Vilbel: Nicht täuschen konnte ein Betrüger die Mitarbeiter eines Juweliergeschäftes am Montagmittag. Gegen 13 Uhr versuchte ein noch unbekannter Mann eine Krügerrandmünze an einen Juwelier in der Frankfurter Straße zu verkaufen. Als verschiedene Parameter darauf hinwiesen, dass die Münze nicht echt war, bat der Fremde um den Vergleich mit einer echten Münze. Nachdem beide Münzen nebeneinander lagen versuchte der Unbekannte die echte Münze mitzunehmen und die unechte zurückzulassen. Die Mitarbeiterin bemerkte den Betrugsversuch. Der Trickbetrüger verließ daraufhin ohne Münze fluchtartig den Laden. Er wird als etwa 50 Jahre alt, 1.80 bis 1.90 m groß, korpulent, mit 3-Tage-Bart und südländischem Aussehen beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen "Alpha"-Jacke mit Fellkragen, Jeans und einer dunklen Basecap. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um weitere Hinweise auf den Mann. Farbschmiererei Bad Vilbel: Eine Wand in der Bismarckstraße / Ecke Bachwiesenweg beschädigten Unbekannte am vergangenen Wochenende. Zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagmorgen, 08 Uhr, schmierten sie vor allem mit roter Farbe Buchstaben an die Wand und verursachten damit einen Schaden von etwa 200 Euro. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, entgegen. Schwarzer Kleinwagen nach Unfallflucht gesucht Butzbach: Vor einer Bäckerei am Fahrbahnrand in der Weidigstraße stand der lilafarbene Opel Astra, dessen Außenspiegel ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, abfuhr. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer davon. Eine Zeugin beschreibt in diesem Zusammenhang einen schwarzen Kleinwagen. Um weitere Hinweise bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0. Sechs Fahrzeuge in kürzester Zeit beschädigt Butzbach: Nur kurz ihr Kind von der Schule abholen wollte eine Butzbacherin am Montagabend. Dafür parkte sie um 20 Uhr ihren blauen Toyota auf dem Parkplatz Im Vogelsang. Als sie nur 10 Minuten später zurück zum Fahrzeug kam, war einer der Reifen ihres PKW platt gestochen. Beim Blick in die Runde stellte die Butzbacherin noch weitere Fahrzeuge fest, die beschädigt wurden. Die Polizei nahm am Ende insgesamt sechs Anzeigen wegen Sachbeschädigung auf. Jeweils ein Reifen der sechs Fahrzeuge stach ein Unbekannter ein. Die Tatzeit dürfte in allen Fällen zwischen 20 und 20.10 Uhr am Montagabend liegen. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, hofft, dass der Täter anderen Parkplatznutzern aufgefallen ist, die Hinweise geben können. Handwerkerfahrzeug aufgebrochen Friedberg: Diverse Elektrowerkzeuge im Wert von etwa 3000 Euro ließen Diebe mitgehen, die in der Nacht zum Montag in der Vilbeler Straße in Bruchenbrücken am Werk waren. Zwischen 22.30 und 08 Uhr hebelten sie die Türen zum Laderaum eines schwarzen Mercedes Sprinter auf, um an die Beute zu gelangen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Zweirad entwendet Friedberg: Gegenüber einer Schule auf einem Schotterparkplatz im Wingert stand das KTM Leichtkraftrad einer Wöllstädterin, dass ein Dieb am Montagmittag entwendete. Zwischen 11.30 und 14 Uhr ereignete sich der Diebstahl des etwa 3000 Euro teuren Zweirades mit FB-Kennzeichen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. Hoher Sachschaden bei Unfall Friedberg: Am Samstag, gegen 17.10 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger aus Nidda mit seinem Kia die Mainzer-Tor-Anlage in Richtung Saarstraße. Dabei übersah er vermutlich einen von rechts aus dem Schützenrain kommenden Ford Transit eines 46-Jährigen aus Friedberg. Der 52-jährige Kia-Fahrer überquerte nun den Einmündungsbereich Mainzer-Tor-Anlage / Schützenrain. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Schaden von etwa 21.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Corsa beschädigt Friedberg: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen einer Sachbeschädigung in der Weiherstraße. Zwischen 23 und 09 Uhr in der Nacht zum heutigen Dienstag beschädigte ein Unbekannter einen schwarzen Opel Corsa, indem er einen Spiegel abtrat und den Lack einer Tür verkratzte. Der Schaden liegt bei etwa 300 Euro. Wieder war es die Videoüberwachung Karben: Man sollte fast meinen es hätte sich mittlerweile herumgesprochen, dass die Polizei bereits viele Diebe auf frischer Tat festnehmen konnte, da sie die Täter auf der Videoüberwachungsanlage beobachteten. Doch das scheint nicht der Fall. Erneut gingen den Beamten am Montagabend zwei mutmaßliche Langfinger ins Netz. Gegen 20. 40 Uhr beobachtete ein Wachhabender der Polizeistation Bad Vilbel zwei Männer, die sich an einem Fahrrad am Bahnhof zu schaffen machten. Eine Streife eilte sofort nach dort und konnte die beiden noch am Bahnsteig festnehmen. Bei ihnen befand sich das zuvor offenbar entwendete schwarz-grüne Cube Mountainbike im Wert von rund 800 Euro. Die Polizisten stellten das Fahrrad sicher, dessen Eigentümer gebeten wird sich mit der Polizei in Bad Vilbel in Verbindung zu setzen, Tel. 06101-5460-0. Die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer ohne festen Wohnsitz wurden festgenommen. In der Hosentasche einer der Männer fand sich ein Seitenschneider, der offenbar benutzt wurde, um das Schloss des Fahrrades zu durchtrennen. Diebstahl aus LKW Karben: Zwischen 08.20 und 09.10 Uhr am Montagmorgen waren zwei LKW-Fahrer damit beschäftigt einen Lebensmittelmarkt Am Warthweg in Okarben zu beliefern. Ihren weißen Scania LKW ließen sie dabei unverschlossen. Nach getaner Arbeit mussten die beiden Männer feststellen, dass ein Unbekannter diesen Umstand genutzt hatte und zwei Mobiltelefone und Bargeld aus dem Führerhaus des LKW entwendete. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. Einbrecher überrascht Rosbach: Einbrecher verschreckten Anwohner am Montagabend, gegen 21 Uhr, im Butzbacher Pfad in Ober-Rosbach. Mindestens drei Männer sollen es gewesen sein, die gewaltsam versuchten durch eine Glastür und ein Fenster in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Aufgrund der dadurch verursachten Geräuschkulisse wurden Anwohner auf sie aufmerksam. Als sich einer von ihnen dem Wohnhaus näherte ergriffen die Täter sofort die Flucht. Sie stiegen in ein in der Taunussstraße abgestelltes Auto und fuhren in unbekannte Richtung davon. Zeugen konnten noch das Kennzeichen des Fahrzeuges ablesen, es handelte sich um HG-SC 283. Am Ende half das leider nicht weiter. Die Ermittlungen ergaben, dass es zwischen Samstagabend und Montagabend in der Limesstraße in Friedrichsdorf-Köppern geklaut wurde. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen PKW, möglicherweise einen Skoda Fabia gehandelt haben. Die Einbrecher beschreiben die Zeugen mit mitteleuropäischem Erscheinungsbild, etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1.85 bis 1.90 m groß und schlank. Sie waren dunkel bekleidet. Einer von ihnen trug eine Brille mit dunklem Gestell. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, hofft, dass die Täter möglicherweise auch anderen Anwohnern auffielen, die weitere Hinweise auf das Fahrzeug oder die Personen geben können. In die Kasse gegriffen Rosbach: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf einen Dieb, der sich am Montagabend in einem Lebensmittelmarkt aus der Kasse bediente. Etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1.75m groß, mit osteuropäischem Aussehen, kurzen blonden Haaren und extrem geröteter Haut wird der Mann beschrieben, der gegen 19.50 Uhr an die Kasse des Marktes In der Laubach in Nieder-Rosbach trat. Er befand sich mit einer Mitarbeiterin allein im Kassenbereich. Als sie die Kasse öffnete, um das Wechselgeld herauszugeben, griff der Fremde in diese und entwendete mehrere hundert Euro Scheingeld. Anschließend drohte er der Mitarbeiterin verbal sich nicht bemerkbar zu machen und verließ fluchtartig das Geschäft. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Kapuzenjacke und blauen Jeans. Er sprach gebrochen Deutsch. Wem fiel eine solche Person gegen 19.50 Uhr In der Laubach in Nieder-Rosbach auf? Möglicherweise lauerte der Täter bereits einige Zeit zuvor vor dem Markt, um einen günstigen Moment abzuwarten. Sylvia Frech, Pressesprecherin
mehr