Sag uns, was los ist:

(ots) Eine 26-jährige Frau wurde am vergangenen Montagabend, 18.11.2019, im Stadtteil Freiburg-Herdern, auf der Straße von einer unbekannten Person mit massiver körperlicher Gewalt angegriffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es liegen Erkenntnisse vor, dass dem Opfer kurz vor bzw. nach der Tat Personen begegnet waren, die als mögliche Zeugen von Bedeutung sein könnten. Bei der ersten Person, die der Geschädigten begegnet war, handelte es sich um einen Mann mit einer Sporttasche. Es sei zu einem Blickkontakt gekommen und beide hätten einander gegrüßt. Der entgegenkommende Fußgänger sei im Bereich der Längenhardstraße auf dem Gehweg an dem späteren Opfer vorbeigegangen. Die zweite - ebenfalls männliche - Person begegnete der Geschädigten wohl nach dem Überfall in der Stadtstraße. Er könnte um die 30 Jahre alt gewesen sein. Dieses Zusammentreffen soll in der Nähe der Gastwirtschaft Schwanen gewesen sein. Der mögliche Zeuge war in Richtung Tatort unterwegs, könnte den Täter also gesehen haben. Gibt es Personen, die am 18.11.2019 , in der Zeit von 20-21 Uhr, in Freiburg-Herdern verdächtige Wahrnehmungen gemacht bzw. verdächtige Personen gesehen haben? Hinweis-Telefon der Kripo Freiburg: 0761 882-5777 jc/mm Medienrückfragen bitte an: Jerry Clark Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4447942 OTS: Polizeipräsidium Freiburg Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
mehr