Sag uns, was los ist:

(ots) Bereich Landkreis Breisgau Hochschwarzwald Stadt Neuenburg am Rhein, BAB 5, Basel-Karlsruhe, Nordfahrbahn Schlussmeldung: Auch der Pannen-LKW welcher auf der Nordfahrbahn der A5 auf dem rechten Fahrstreifen liegen geblieben war, konnte inzwischen gegen 20:25 Uhr beseitigt werden. Alle Fahrspuren sind inzwischen frei befahrbar. Oß/FLZ ursprüngliche Meldungen: 1. Folgemeldung Am 30.09.2019 gegen 17.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen liegen gebliebenen Lkw auf der Autobahn A 5 in Richtung Norden, zwischen den Ausfahrten Neuenburg und Hartheim/Heitersheim. Vor Ort konnten die eintreffenden Kräfte der Polizei das Pannenfahrzeug zunächst absichern um Folgeunfälle zu vermeiden. Das Fahrzeug war aus zunächst unbekannter Ursache auf der rechten der beiden Fahrspuren liegen geblieben und ließ sich nicht auf den Standstreifen bewegen. Nachdem zunächst weitere Versuche erfolgten beide Fahrstreifen frei zu bekommen musste festgestellt werden, dass das Fahrzeug aufgrund eines Getriebeschadens überhaupt nicht mehr bewegt werden konnte. Der bereits verständigte Pannendienst meldete eine vergleichsweise lange Interventionszeit. Inzwischen haben sich in Fahrtrichtung Norden bereits ca. 10 Kilometer Stau aufgebaut. Aus diesem Grunde hatte die Polizei entschieden entgegen dem Wunsch des Fahrzeugführers ein Abschleppfahrzeug zu verständigen um das Fahrzeug von der Fahrspur weg abzuschleppen. Das Fahrzeug der Abschleppfirma ist inzwischen eingetroffen und das Fachpersonal gibt an, in den nächsten ca. 30 Minuten die Autobahn in beide Fahrspuren in Richtung Norden frei zu bekommen. Stand: 19:40 Uhr Es wird nachberichtet. Zusatz: Das Pannenfahrzeug auf der Fahrbahn in Richtung Süden von Karlsruhe nach Basel (Südfahrbahn), dessen Reparatur bereits angelaufen war, ist inzwischen entfernt. Es besteht keine Verkehrsstörung mehr in diesem Bereich. Erstmeldung: Pannen-Lkw verursacht langen Stau - Starke Verkehrsstörung im Feierabendverkehr - Getriebeschaden sorgt für Verkehrsbehinderung - E Stadt Neuenburg am Rhein, BAB 5, Basel-Karlsruhe, Nordfahrbahn Am 30.09.2019 gegen 17.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen liegen gebliebenen Lkw auf der Autobahn A 5 in Richtung Norden, zwischen den Ausfahrten Neuenburg und Hartheim/Heitersheim. Vor Ort konnten die eintreffenden Kräfte der Polizei das Pannenfahrzeug zunächst absichern um Folgeunfälle zu vermeiden. Das Fahrzeug war aus zunächst unbekannter Ursache auf der rechten der beiden Fahrspuren liegen geblieben und ließ sich nicht auf den Standstreifen bewegen. Nachdem zunächst weitere Versuche erfolgten beide Fahrstreifen frei zu bekommen musste festgestellt werden, dass das Fahrzeug aufgrund eines Getriebeschadens überhaupt nicht mehr bewegt werden konnte. Der bereits verständigte Pannendienst meldete eine vergleichsweise lange Interventionszeit. Inzwischen haben sich in Fahrtrichtung Norden bereits fast 10 Kilometer Stau aufgebaut. Aus diesem Grunde wurde durch die Polizei entschieden entgegen dem Wunsch des Fahrzeugführers ein Abschleppfahrzeug zu verständigen um das Fahrzeug von der Fahrspur weg abzuschleppen. Die Polizei hofft nun die Autobahn in Kürze wieder für beide Fahrspuren in Richtung Norden frei zu bekommen. Stand: 18:55 Uhr Es wird nachberichtet. Zusatz: Unglücklicherweise befindet sich auf der Fahrbahn in Richtung Süden von Karlsruhe nach Basel (Südfahrbahn) zu gleicher Zeit ein Pannenfahrzeug, dessen Reparatur bereits angelaufen ist. Für die schnelle Entfernung des Fahrzeuges muss die Fahrbahn in Richtung Süden allerdings für ca. 30 Minuten auf eine Fahrspur verengt werden.
mehr 
(ots) Bereich Landkreis Breisgau Hochschwarzwald Stadt Neuenburg am Rhein, BAB 5, Basel-Karlsruhe, Nordfahrbahn Schlussmeldung: Auch der Pannen-LKW welcher auf der Nordfahrbahn der A5 auf dem rechten Fahrstreifen liegen geblieben war, konnte inzwischen gegen 20:25 Uhr beseitigt werden. Alle Fahrspuren sind inzwischen frei befahrbar. Oß/FLZ ursprüngliche Meldungen: 1. Folgemeldung Am 30.09.2019 gegen 17.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen liegen gebliebenen Lkw auf der Autobahn A 5 in Richtung Norden, zwischen den Ausfahrten Neuenburg und Hartheim/Heitersheim. Vor Ort konnten die eintreffenden Kräfte der Polizei das Pannenfahrzeug zunächst absichern um Folgeunfälle zu vermeiden. Das Fahrzeug war aus zunächst unbekannter Ursache auf der rechten der beiden Fahrspuren liegen geblieben und ließ sich nicht auf den Standstreifen bewegen. Nachdem zunächst weitere Versuche erfolgten beide Fahrstreifen frei zu bekommen musste festgestellt werden, dass das Fahrzeug aufgrund eines Getriebeschadens überhaupt nicht mehr bewegt werden konnte. Der bereits verständigte Pannendienst meldete eine vergleichsweise lange Interventionszeit. Inzwischen haben sich in Fahrtrichtung Norden bereits ca. 10 Kilometer Stau aufgebaut. Aus diesem Grunde hatte die Polizei entschieden entgegen dem Wunsch des Fahrzeugführers ein Abschleppfahrzeug zu verständigen um das Fahrzeug von der Fahrspur weg abzuschleppen. Das Fahrzeug der Abschleppfirma ist inzwischen eingetroffen und das Fachpersonal gibt an, in den nächsten ca. 30 Minuten die Autobahn in beide Fahrspuren in Richtung Norden frei zu bekommen. Stand: 19:40 Uhr Es wird nachberichtet. Zusatz: Das Pannenfahrzeug auf der Fahrbahn in Richtung Süden von Karlsruhe nach Basel (Südfahrbahn), dessen Reparatur bereits angelaufen war, ist inzwischen entfernt. Es besteht keine Verkehrsstörung mehr in diesem Bereich. Erstmeldung: Pannen-Lkw verursacht langen Stau - Starke Verkehrsstörung im Feierabendverkehr - Getriebeschaden sorgt für Verkehrsbehinderung - E Stadt Neuenburg am Rhein, BAB 5, Basel-Karlsruhe, Nordfahrbahn Am 30.09.2019 gegen 17.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen liegen gebliebenen Lkw auf der Autobahn A 5 in Richtung Norden, zwischen den Ausfahrten Neuenburg und Hartheim/Heitersheim. Vor Ort konnten die eintreffenden Kräfte der Polizei das Pannenfahrzeug zunächst absichern um Folgeunfälle zu vermeiden. Das Fahrzeug war aus zunächst unbekannter Ursache auf der rechten der beiden Fahrspuren liegen geblieben und ließ sich nicht auf den Standstreifen bewegen. Nachdem zunächst weitere Versuche erfolgten beide Fahrstreifen frei zu bekommen musste festgestellt werden, dass das Fahrzeug aufgrund eines Getriebeschadens überhaupt nicht mehr bewegt werden konnte. Der bereits verständigte Pannendienst meldete eine vergleichsweise lange Interventionszeit. Inzwischen haben sich in Fahrtrichtung Norden bereits fast 10 Kilometer Stau aufgebaut. Aus diesem Grunde wurde durch die Polizei entschieden entgegen dem Wunsch des Fahrzeugführers ein Abschleppfahrzeug zu verständigen um das Fahrzeug von der Fahrspur weg abzuschleppen. Die Polizei hofft nun die Autobahn in Kürze wieder für beide Fahrspuren in Richtung Norden frei zu bekommen. Stand: 18:55 Uhr Es wird nachberichtet. Zusatz: Unglücklicherweise befindet sich auf der Fahrbahn in Richtung Süden von Karlsruhe nach Basel (Südfahrbahn) zu gleicher Zeit ein Pannenfahrzeug, dessen Reparatur bereits angelaufen ist. Für die schnelle Entfernung des Fahrzeuges muss die Fahrbahn in Richtung Süden allerdings für ca. 30 Minuten auf eine Fahrspur verengt werden.
mehr