Sag uns, was los ist:

Fohlen gewinnen gegen Bayern Mönchengladbach (HV). Borussia Mönchengladbach hat das Spitzenspiel am Samstagnachmittag gegen den Rekordmeister FC Bayern München gewonnen und damit weiter die Tabellenführung in der 1. Bundesliga verteidigt. Im ausverkauften Borussia-Park siegten die Fohlen am Ende dank eines späten Elfmetertreffers mit 2:1 (0:0). Personell hatte Trainer Marco Rose die Quahl der Wahl. Lediglich Andreas Poulsen und Torben Müsel standen den Mönchengladbachern nicht zur Verfügung. Der erste Durchgang gehörte ganz klar den Gästen aus München, die zahlreiche Chancen allerdings ungenutzt ließen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel gaben die Hausherren durch Alassane Plea (41.) den ersten Warnschuss ab. Doch Bayerns Nationaltorwart Manuel Neuer war zur Stelle und fing der Ball sicher ab. Nach dem Seitenwechsel war es dann der eingewechselte Ivan Perisic (49.), der nach Vorarbeit von Thomas Müller zum 1:0 der Münchener traf. Die Borussen zeigten sich davon jedoch keinesfalls geschockt und kamen bereits wenig später nach einer Ecke durch Ramy Bensebaini (60.) zum 1:1-Ausgleich. In der Schlussminute des Spiels kann Javier Martinez Gladbachs Marcus Thuram nur noch mit einem Foul stoppeln. Den fälligen Foulelfmeter verwandelt Bensebaini (90.) sicher in die linke Ecke. Durch den zehnten Saisonerfolg bleibt die Tabellenführung auch im achten Spiel in Folge bestehen. Bevor es am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr beim VfL Wolfsburg um die nächsten Punkte in der Liga geht, steht am Donnerstag noch das Spiel in der Europa Leaque gegen Istanbul Basaksehir FK an.
mehr