Sag uns, was los ist:

(ots) Durch einen Auffahrunfall erlitt ein 61- jähriger Mann aus Bergheim Verletzungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er stand mit seinem Fahrzeug am Freitagabend,06.12.2019 gegen 21:25 Uhr, in Bergheim auf der Kölner Straße, Fahrtrichtung Quadrath, vor einer rotlichzeigenden Ampel und wartete auf Grün. Von hinten näherte sich ein anderes Fahrzeug und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. Dieses wurde durch den Aufprall in die Einmündung Kölner Straße/ Landstraße 276 (L276)geschoben. Der Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs stieg aus, ging zu dem Verletzten und rüttelte kurz an ihm, setzte sich anschliessend wieder in sein Fahrzeug und fuhr unverrichteter Dinge weiter, ohne sich weiter um das Unfallgeschehen zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallflüchtigen aufgenommen. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen Kombi gehandelt haben, welcher im Frontbereich beschädigt sein müsste. Zum Fahrer liegt nur eine dürftige Beschreibung vor. Er soll circa 30 Jahre alt gewesen sein, kurze Haare und einen Vollbart gehabt haben. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Bergheim bzw. das Verkehrskommissariat unter der 02233- 520 (PW) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de   Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4461755 OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
mehr