Sag uns, was los ist:

Bundespolizei stellt gestohlene Bremssättel im Wert von 180.000 Euro sicher

(ots) - Bundespolizisten entdeckten gestern Nachmittag bei der Kontrolle eines Transporters auf der Bundesautobahn 12 bei Frankfurt(Oder) 340 gestohlene fabrikneue VW-Passat-Bremssättel, zwei Lenkräder sowie eine Lichtmaschine und stellten diese sicher.

Gegen 16:20 Uhr stoppte die Streife einen in Richtung Polen fahrenden Transporter Crafter. Bei der Kontrolle der Ladefläche fanden die Beamten, unter Kartonage versteckt, die Bremssättel mit Bremssteinen und Motor. Unter dem Beifahrersitz waren zwei Lenkräder und eine Lichtmaschine versteckt.

Einen Eigentumsnachweis für diese Ladung konnte weder der 42-jährige polnische Fahrer noch sein 36-jähriger mitreisender Landsmann vorweisen. Die Männer gaben an, die Gegenstände von einem defekten LKW übernommen zu haben.

Ersten Ermittlungen zufolge wurden die Bremssättel im Zulieferwerk in Jablonec (Tschechien) in der 26. Kalenderwoche produziert und waren für das VW-Werk in Braunschweig bestimmt.

Die Bundespolizisten nahmen Fahrer und Beifahrer wegen Verdacht des Diebstahls vorläufig fest und stellten die gesamte Fracht sicher. Einer der Männer ist bereits wegen Diebstahlsdelikten polizeilich bekannt.

Die Landespolizei Brandenburg hat zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen übernommen.

-1- Foto als Anlage

Ort
Veröffentlicht
17. Juli 2014, 10:43
Autor