Sag uns, was los ist:

(ots) /- (em) Am Freitag, den 11. Januar 2019 hat sich ein BMW-Fahrer einer Verkehrskontrolle entzogen, indem er die Flucht ergriff. Das Fahrzeug wurde wenig später ohne den Fahrer aufgefunden. Am Freitagabend führten Beamte der Frankfurter Polizei in der Ludwig-Landmann-Straße in Fahrtrichtung Katharinenkreisel Verkehrskontrollen durch. Gegen 20.30 Uhr wurde ein schwarzer BMW in die Kontrolle gewunken. Das Fahrzeug hielt zunächst an. Doch plötzlich drückte der Fahrer aufs Gas. Auch ein Polizeibeamter, der noch auf der Straße stand, schien für den Autofahrer kein Hindernis darzustellen. Der Polizist konnte sich mit einem Sprung zur Seite noch gerade so retten. Unbeirrt fuhr der BMW-Fahrer weiter. Die Beamten fuhren dem Mann sofort hinterher. Das Fahrzeug fanden die Polizisten kurz darauf in dem Straßengraben des Katharinenkreisels vor; ohne den dazugehörigen Fahrer. Dieser hatte zu Fuß die Flucht ergriffen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, konnte er nicht aufgefunden werden. Er soll in Richtung Europa-Viertel geflohen sein. Der unbekannte Fahrer hatte zuvor an der Auffahrt zur BAB 648 mit seinem Fahrzeug eine Leitplanke durchbrochen. Das Auto wies beim Auffinden starke Beschädigungen auf. Die konkrete Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Der schwarze BMW wurde beschlagnahmt. Glücklicherweise wurde durch das Fahrverhalten des unbekannten Täters niemand verletzt. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass das Kennzeichen gestohlen und das Fahrzeug nicht zugelassen war. Die Frankfurter Polizei bittet Zeugen, sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 069-75511100 an das 11. Polizeirevier zu wenden.
mehr