Sag uns, was los ist:

(ots) (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, wurde am 07. August 2019 an der Haltestelle "Willy-Brandt-Platz" einem 87-jährigen Mann die Goldkette geraubt. Der Täter konnte mit der Beute fliehen. Nun wendet sich die Kriminalpolizei mit Fotos des Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe. An dem Mittwoch ist der 87-jährige Mann gegen 10.40 Uhr, und nicht wie damals geschrieben um 14.10 Uhr, an der Haltestelle "Willy-Brandt-Platz" aus der Straßenbahn, Linie 11, ausgestiegen. Von dort aus ist der Mann mit der Rolltreppe in die B-Ebene der Haltestelle gefahren und lief anschließend einige Stufen weiter nach unten, um die U-Bahn in Fahrtrichtung Konstablerwache zu nehmen. Auf der dortigen Treppe riss plötzlich ein unbekannter Mann an seiner Goldkette. Der 87-Jährige stürzte beinahe, konnte sein Gleichgewicht aber zum Glück noch halten. Das Opfer setzte sich sodann zur Wehr und schlug mit seiner Gehhilfe um sich; mit Erfolg. Der Täter ließ von ihm ab und ergriff allerdings mitsamt der Beute die Flucht. Der 87-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Frankfurter Kriminalpolizei fahndet nun mit Bildern nach dem Tatverdächtigen. Wer kennt diesen Mann? Sachdienliche Hinweise nimmt das zuständige Fachkommissariat unter der Telefonnummer 069/755-51499 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm
mehr