Sag uns, was los ist:

Messerangriff im Hauptbahnhof

(ots) /- Im Frankfurter Hauptbahnhof wurde am Samstagmorgen, gegen 1 Uhr, ein 50-jähriger rumänische Staatsangehöriger von einem noch unbekannten Täter angegriffen und mit einem Messer an der Hand und im Brustbereich verletzt.

Aus bisher unbekannten Gründen hätte der Täter plötzlich auf den Mann eingestochen und ihn dann verletzt am Boden liegend zurückgelassen. Mitarbeiter des Bahn-Sicherheitsdienstes fanden den Mann und alarmierten sofort die Bundespolizei und einen Rettungswagen.

Den Angreifer konnte das Opfer als einen ca. 160 cm großen etwa 40-jährigen Mann mit seitliches Glatze beschreiben, der mit einem roten Oberteil bekleidet war.

Die nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurden in den Uni-Kliniken Frankfurt am Main behandelt.

Zu den laufenden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Hinweise zu dem Täter können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

Ort
Veröffentlicht
20. August 2018, 11:00
Autor