Sag uns, was los ist:

Bundespolizei und Zoll stellen 6 kg Kokain am Frankfurter Flughafen sicher

(ots) - Am 03.12.12 verhaftete die Bundespolizei gemeinsam mit dem Hauptzollamt am Frankfurter Flughafen einen 21 Jährigen Bolivianer, der 3 kg Kokain aus Sao Paulo über Deutschland nach Spanien schmuggeln wollte. Die Beamten wurden auf den 21 Jährigen aufmerksam, da die spanische Aufenthaltserlaubnis ungültig war und er bereits einschlägig wegen Betäubungsmitteldelikten in Erscheinung getreten ist. Am gleichen Tag konnten Bundespolizei und Zoll einen weiteren Fahndungserfolg verbuchen, als sie einen 49 jährigen Schweizer verhafteten, der aus Puerto Plata ebenfalls 3 kg Kokain nach Deutschland schmuggeln wollte. Hier kam der entscheidende Hinweis von den Schweizer Justizbehörden. Die beiden mutmaßlichen Drogenschmuggler wurden dem Haftrichter vorgeführt. Die beiden Fälle zeigen den Erfolg und die Notwendigkeit einer eng vernetzten Sicherheitskooperation zwischen dem Hauptzollamt und der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main.

Ort
Veröffentlicht
07. Dezember 2012, 07:47