Sag uns, was los ist:

180208 - 156 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Dealerduo hochgenommen

(ots) /- (mc) Bereits am 29. Januar 2018 haben Zivilfahnder der Regionalen Einsatz- und Ermittlungseinheit (REE) den Kopf einer Dealergruppierung festgenommen und die Lieferung von Kokain und Crack ins Bahnhofsviertel erschwert.

Das Ermittlungsverfahren initiierte die BAO Bahnhofsgebiet bereits im Frühjahr 2017. Im Rahmen verdeckt geführter Ermittlungen konnten die Rauschgiftfahnder ein Dealerduo mit Verbindung nach Marokko ins Visier nehmen. Diese vergleichsweise kleine Gruppe importierte Kokain, um es hier im Frankfurter Bahnhofsviertel als Crack zu verkaufen. Die Ermittlungen in diesem Fall waren besonders aufwändig, da die Männer sehr professionell und konspirativ agierten. Im Sommer war es dann soweit, dass Polizisten der BAO Bahnhofsgebiet eine Lieferung von 50g Kokain abfangen konnten. Hierbei wurde ein 19-jähriger Dealer von den Zweien ebenfalls festgenommen. Den Beamten gelang es ein halbes Jahr später auch den den zweiten Rauschgifthändler, ein 32-jähriger Mann aus Marokko, nach Ausstellung eines Haftbefehls zu ergreifen.

Ort
Veröffentlicht
08. Februar 2018, 12:41
Autor
Rautenberg Media Redaktion