Sag uns, was los ist:

111213 - 1467 Ginnheim: Fußgänger nötigt Straßenbahnführer zu Vollbremsung und bewirft die Bahn mit einem Stein

(ots) - Ein Fußgänger, der bei Rot einen Fußgängerüberweg überquerte, zwang gestern gegen 15.30 Uhr den Fahrer einer Straßenbahn der Linie 16 an der Endhaltestelle Ginnheim zu einer starken Bremsung.

Anstatt einer Entschuldigung baute sich der Mann provozierend vor der Straßenbahn auf, nahm einen Stein aus dem Gleisbett und warf ihn gegen die Scheibe der Fahrerkabine. Nachdem die Straßenbahn in die Haltestelle eingefahren und die Fahrgäste ausgestiegen waren, betrat der Mann die Bahn und versuchte die Fahrerkabine zu öffnen. Dabei beleidigte er den Fahrer lautstark, der währenddessen einen Notruf absetzte. Da es dem Täter nicht gelang, die Tür zu öffnen, ging er wieder nach draußen, nahm erneut einen Stein und deutete an, die Scheibe der Fahrerkabine einzuschlagen. Von diesem Vorhaben ließ er dann unvermittelt ab und flüchtete. An der Scheibe der Bahn entstand kein Sachschaden. Der 51 jährige Straßenbahnführer erlitt einen leichten Schock.

Der Täter wird als Türke oder Marokkaner, ca. 25 Jahre alt, ca. 172 cm groß und schlank beschrieben. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine schwarze Base-Cap.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755 82111)

Ort
Veröffentlicht
13. Dezember 2011, 10:44
Autor