Sag uns, was los ist:

(ots) /- Bereits am frühen Sonntagmorgen (16.09.18), gegen 01.45 Uhr, befuhr ein Streifenwagen die Husumer Straße in Richtung Innenstadt. Einem der Beamten fiel in der Dunkelheit ein helles Licht in der Straße Tegelbarg auf. Der Streifenwagen wurde gewendet, das Licht war weg. Allerdings fanden die Polizisten ein Mountainbike mit leuchtendem Rücklicht in einem Knick an einem Grundstück am Lundweg. Die Beamten begaben sich auf die Suche nach dem nächtlichen Fahrradfahrer und wurden fündig. Der Mann versuchte noch wegzulaufen, konnte aber von einem der Beamten eingeholt und gestellt werden. Der andere Beamte fand indes auf der Rückseite des Grundstückes eine abgelegte Sporttasche, in der sich ein Bolzenschneider befand, außerdem ein E-Bike, welches unverschlossen auf dem Gehweg vor dem Grundstück stand. Der gestellte Mann war völlig außer Atem und trug mit Gras und Erde verdreckte Kleidung. Er hatte keine Ausweispapiere bei sich und gab den Kollegen einen falschen Namen an. Er erklärte, dass er weder das E-Bike, noch die Tasche jemals zuvor gesehen habe. Da die Angaben allesamt unglaubwürdig klangen, entschieden sich die Beamten, ihn zur Identitätsfeststellung zur Wache des 1. Polizeirevieres zu verbringen. Zuvor führten sie einen Atemalkoholtest bei ihm durch, der einen Wert von über 1,3 Promille erbrachte. Er gab auf Nachfrage zu, ebenfalls Drogen konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten eine Zange und an dem zuvor genutzten Mountainbike ein beschädigtes Fahrradschloss. Auf der Wache konnte der 27-Jährige identifiziert werden. Es stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er der JVA Kiel zugeführt. Im Nachhinein konnte ermittelt werden, dass das E-Bike zuvor in der Schleswiger Straße entwendet wurde. Es wurde mittlerweile wieder an den glücklichen Eigentümer ausgehändigt.
mehr