Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Flensburg - Hilferufe aus dem Fenster

(ots) - Donnerstagabend eilten Beamte des 1. Polizeireviers in die Ostlandstraße. Dort rief eine Frau aus dem Fenster um Hilfe. Die Polizisten trafen auf eine verängstigte 29jährige Flensburgerin. Sie sei von ihrem Exfreund angegriffen und massiv bedroht worden. Die Hilfesuchende blutete aus der Nase und hatte Schmerzen am geröteten Hals.

Der 29jährige Exfreund erschien am Tatort und gab zu, dass es zu einem Streit gekommen sei. Handgreiflichkeiten stritt er jedoch ab. Er gab an, Medikamente und Betäubungsmittel zu nehmen.

Ihm wurde eine Wegweisung für vierzehn Tage ausgesprochen, den Wohnungsschlüssel beließ er freiwillig bei seiner Exfreundin.

Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Ort
Veröffentlicht
29. April 2011, 09:15
Autor
Rautenberg Media Redaktion