Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Kreativgruppe stellte großformatige Collagen vor

Vier verdiente Ehrenamtliche mit Ehrenzeichen des Deutschen Caritasverbandes ausgezeichnet

In den Räumen der Caritas Begegnungsstätte und Babykleiderstube „Kinderkram" stellten jetzt die Teilnehmerinnen der Kreativgruppe den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden im Beisein des Vorstands sechs großformatige Arbeiten im Collage-Stil vor, die sich mit dem Selbstbild und Selbstverständnis von Frauen auseinander setzen. Die Bilder sind in einem Zeitraum von eineinhalb Jahre entstanden.

13 Frauen aus unterschiedlichen Herkunftsländern haben daran gearbeitet. „Die Frauen haben sich immer freitags getroffen und gemeinsam zwei Stunden an den Bildern gearbeitet. Jede einzelne Collage steht, durch die verwendeten Materialien, Farben und eingearbeiteten Texte, für den kulturellen Hintergrund der Frauen. So ist etwa eine Tafel überwiegend in Gelb-Orange gehalten. Die Farbe steht für Eritrea, Afrika und die Sahara", erklärt Lilo Klünter.

Klünter betreut die Kreativgruppe seit vielen Jahren ehrenamtlich. „Es ist eine offene Gruppe, in der Frauen unkompliziert Zeit miteinander verbringen und gestalten können", so Caritasmitarbeiterin Irene Rütten. Während dieser Zeit werden die Kinder der Frauen in einem Nebenraum von weiteren Ehrenamtlichen betreut. Die Kreativgruppe ist Teil des Angebots im „Kinderkram".

„Wir haben in der Schwangerschaftsberatungsstelle „esperanza" Anfang der 2000er Jahre erkannt, dass es einen zunehmenden Bedarf Schwangerer und junger Mütter an weitergehenden Hilfsangebote gibt", erläutert Fachbereichsleiterin Cilly von Sturm. Deshalb habe man 2001 die Idee einer Babykleiderstube mit flankierenden Hilfen, Möglichkeiten zur Begegnung und Bildungsangeboten entwickelt. 2002 konnte die erste Babykleiderstube eingeweiht werden, 2007 erfolgte, unter dem neuen Namen „Kinderkram", der Umzug in die Wilhelmstraße 48.

„Heute arbeiten 36 Frauen ehrenamtlich im „Kinderkram" mit, zwei sind sogar seit der ersten Stunde dabei", so Rütten. Das Angebot umfasst, neben der Babykleiderstube, eine Kinderbetreuungs- und Spielgruppe, Alphabetisierungs- und Deutschunterricht, einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Mütter von Kleinkindern sowie die Kreativgruppe.

„Unsere hauptamtlich Mitarbeitenden begleiten und unterstützen die Ehrenamtlichen in ihrer Tätigkeit", so von Sturm. „Aber Sie beleben das Ganze mit Herz. Das geht nur mit Ihnen, das kann das Hauptamt nicht leisten. Dafür danken wir Ihnen im Namen des Caritasverbandes", hob der Geschäftsführende Vorstand des Wohlfahrtsverbandes die besondere Bedeutung des Ehrenamts für den „Kinderkram" hervor.

Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Horst Lennartz ehrte er im Anschluss vier verdiente Ehrenamtliche für ihren langjährigen Einsatz mit dem Ehrenzeichen des Deutschen Caritasverbandes in Silber. Christa Bertram und Uschi Marzusch erhielten das Ehrenzeichen für ihre Mitarbeit in der Babykleiderstube. Maria Simon ist seit vielen Jahren in der Kinderbetreuung und war auch als „Leihoma" aktiv. Lilo Klünter leitet seit 2007 die Kreativgruppe im „Kinderkram".

Lilo Klünter (Ehrenamtliche Caritas) (1.v.r) gemeinsam mit Teilnehmerinnen des Kreativkurses vor den Collagen

(v.l.) Horst Lennartz (Vorstand Caritas), Christa Bertram, Maria Simon, Lilo Klünter, Uschi Marzusch, Bernhard Becker (Vorstand Caritas)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
28. Juli 2017, 00:00
Autor